Discounter senken erneut die Preise

+
Auch Netto schloss sich der neuen Preissenkungsrunde an. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Mülheim/Ruhr (dpa) - Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage haben Discounter bundesweit die Preise gesenkt - diesmal für viele Fruchtgetränke, Mehl und Sauerkirschen. Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd kündigten die Preissenkung für Samstag an, Netto-Marken-Discount und Norma folgten kurz danach.

Der Liter trüber Apfeldirektsaft wird künftig bundesweit für 75 statt 89 Cent angeboten, wie Aldi Nord und Süd sowie die beiden konkurrierenden Ketten mitteilten. Auch andere Säfte, Fruchtschorlen und Eistee verbilligen sich. Der Preis für Weizenmehl fällt von 35 auf 32 Cent pro Kilogramm. Besonders deutlich ist die Preissenkung bei Sauerkirschen: Das 720 Milliliterglas gibt es jetzt für 99 Cent statt 1,39 Euro.

Erst am vergangenen Montag hatten Aldi Nord und Aldi Süd die Preise für Frischmilch um zehn Cent je Liter reduziert und viele Milchprodukte verbilligt. Die Konkurrenz folgte kurz danach. Bei den Milcherzeugern wird die Entwicklung mit Sorge betrachtet.

Marktfachleute rechnen damit, dass auch bei der neuen Preissenkungswelle die übrigen Wettbewerber in den nächsten Tagen nachziehen. Aldi begründete die Preissenkung mit günstigen Einkaufspreisen, die an die Kunden weitergegeben würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.