dm nimmt Hanfproteinpulver aus den Regalen

+
Die Drogeriemarkt-Kette dm nimmt das Hanfproteinpulver von Veganz aus seinem Sortiment. Eine berauschende Wirkung des Produkts kann nicht ausgeschlossen werden. Foto: Jens Kalaene

Das Hanfproteinpulver des Herstellers Veganz kann berauschend wirken. Die Drogeriemarkt-Kette dm, die das Produkt seit einigen Monaten im Sortiment führt, will es daher vorerst nicht mehr verkaufen.

Karlsruhe (dpa) - Nach einem Rückruf der Firma Veganz nimmt der Drogeriemarktkonzern dm ein Hanfproteinpulver aus den Regalen. Die Ware sei inzwischen aus den bundesweit rund 90 betroffenen Märkten verschwunden und werde vernichtet, bestätigte ein Sprecher des Karlsruher Konzerns einen Bericht des SWR.

Zuvor hatte das Portal Lebensmittelwarnung die Warnung veröffentlicht. Der in dem Pulver enthaltene Anteil des berauschenden Wirkstoffs THC könne, falls das Pulver Kindernahrung beigemischt werde, für Zwei- bis Dreijährige deutlich zu hoch sein. Das Produkt wird ausschließlich über Filialen von dm vertrieben.

Die Drogeriemarkt-Kette führt die veganen Produkte des Berliner Unternehmens Veganz erst seit etwa sechs Monaten in den rund 90 ausgewählten dm-Märkten. Ab Mai sollen rund 40 Produkte von Veganz deutschlandweit in allen über 1700 dm-Märkten erhältlich sein. Das Hanfproteinpulver soll ebenfalls zurück in den Verkauf kommen - dann allerdings versehen mit entsprechenden Warnhinweisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.