Die Do‘s und Don‘ts der Bewerbung

Die Do‘s und Don‘ts der Bewerbung: Was gehört zu den Unterlagen?

Gut zusammengefasst und nur relevante Informationen: Michaela Wolf-Woestkamp, Leiterin Personalbetreuung bei der K+S-AG, erklärt, was Unternehmen alles in den Bewerbungsunterlagen erwarten.

Michaela Wolf-Woestkamp, Leiterin Personalbetreuung bei K + S

Wichtig für uns als Unternehmen ist, dass der Bewerbung ein kurzes und präzises Anschreiben beigefügt ist. Daraus sollte unbedingt hervorgehen, warum der Bewerber der geeignete Kandidat für die zu besetzende Stelle ist und warum er Interesse an unserem Unternehmen hat. Die Kontaktdaten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse müssen korrekt angegeben werden.

Lesen Sie auch:

Die Do's und Don'ts der Bewerbung

● Der Lebenslauf

● Das Anschreiben

Die Anlagen zur Bewerbung sollten sich auf das Wesentliche beschränken und bevorzugt in einer PDF-Datei zusammengefasst werden. So reichen neben dem Anschreiben und dem Lebenslauf die letzten und für die Stelle relevanten Zeugnisse. Sofern darüber hinaus Bedarf besteht, fordern wir die Unterlagen bei dem Bewerber nach. (psh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.