Die Do‘s und Don‘ts der Bewerbung: Der Lebenslauf

+
Jürgen Menzel, Storemanager und Ausbilder bei der Nordsee GmbH

Ein nicht zu unterschätzender Teil der Bewerbung ist der Lebenslauf. Jürgen Menzel, Storemanager und Ausbilder bei der Nordsee GmbH, gibt wertvolle Tipps.

Der Lebenslauf soll übersichtlich und auf einen Blick die beruflichen Stationen und die Aus- und Weiterbildung erkennbar machen. Ein Foto ist keine Pflicht, es zählt aber zum ersten Eindruck. Wichtig ist bei einer Bewerbung in Papierform, dass das Bild ordentlich und nicht geknickt ist. Ich empfehle unbedingt ein Foto beim Fotografen in ordentlicher Kleidung anfertigen zu lassen. Ein selbstgeschossenes Foto auf dem Sofa erweckt schnell den falschen Eindruck. Sollte kein gutes Bild vorhanden sein, kann auch darauf verzichtet werden.

Lesen Sie auch: Die Do's und Don'ts der Bewerbung: Das Anschreiben

Der Lebenslauf wird chronologisch aufgebaut und darf keine Lücken haben. Gerade wer in den Beruf startet, sollte Praktika, Nebentätigkeiten und Ehrenämter angeben. So bekommt der potenzielle neue Arbeitgeber einen besseren Eindruck des Bewerbers. Bitte immer überlegen, ob angegebene Hobbys einen im positiven Licht erscheinen lassen.

Beim Lebenslauf sollte, wie auch bei der gesamten Bewerbung, auf korrekte Rechtschreibung und Formatierung geachtet werden. Das „Vier-Augen-Prinzip“ bringt Sicherheit, also besser immer die Eltern oder gute Freunde darüber lesen lassen. Bei den Kontaktdaten ist eine klassische E-Mail Adresse empfehlenswert. Sie sollte für den Bewerbungsprozess aus dem eigenen Namen angelegt werden: maxi.mustermann@gmx.de wirkt professioneller als hasimausi@gmx.de. Und zu guter Letzt: die Unterschrift und das aktuelle Datum nicht vergessen.

Ich wünsche viel Erfolg mit der Bewerbung. (psh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.