Der Druckdienstleister für die Region

+
Klimaschutz inclusive: Seit dem Jahr 2010 wird bei DDM klimaneutral gedruckt. Anfallende CO2-Emissionen werden ausgewiesen und mit Klimaschutz-Zertifikaten ausgeglichen.

Dierichs Druck+Media ist der Druck- und Medienspezialist aus Kassel und gehört mit rund 200 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von vierzig Millionen Euro zu den großen Druckereien in Deutschland.

Kerngeschäft des Unternehmens ist der Rollen- sowie Bogenoffsetdruck. Mit diesen Verfahren werden Zeitschriften, Magazine, Zeitungen, Kataloge, Prospekte und Broschüren sehr schnell und kostengünstig produziert.

Papier erlebbar machen

Ein besonderes Augenmerk wird auf immer neue Sonderwerbeformen gelegt. „Gerade im Bereich der Zeitschriften müssen die Leser neben hochwertigen redaktionellen Inhalten immer wieder überrascht und neugierig gemacht werden“, ist sich Stefan Fischer, Marketingleiter bei DDM, sicher. Durch einen intelligent geplanten Maschinenpark bietet DDM eine breite Palette an Möglichkeiten, Zeitschriften mit Sonderwerbeformen aufzuwerten. „Unsere Produktionsmittel sind mit neuesten Technologien und zahlreichen Inline Aggregaten bestens für die Fertigung individueller Objekte geeignet“, sagt Fischer.

Mehrwertlösungen bei der Printproduktion

Ein weiteres Geschäftsfeld liegt in den Dienstleistungen ergänzend zu der Produktion. „Kataloge können unsere Kunden datenbankgestützt bei uns erstellen lassen, die Aufbereitung übernehmen wir.“, erklärt Fischer, „Sobald der Katalog beim Endkunden liegt stellen wir die Systeme bereit um das Interesse der Endkunden z.B. an einzelnen Produkten nachhalten und auswerten zu können.“ DDM bietet passende Mehrwertlösungen für die Industrie, den Handel, Verlage, Mode und weitere Branchen an.

Nachhaltige Medienproduktion

Dierichs Druck+Media setzt auf eine umwelt- und ressourcenschonende Produktion. Als Beispiel seien eine ständige Optimierung des Makulaturanteils, alkoholreduzierte und -freie Druckprozesse, der Einsatz einer regenerativen Nachverbrennungsanlage oder der klimaneutrale Versand genannt. Die Trennung von Abfall- und Wertstoffen ist selbstverständlich. Im Jahr 2009 hat sich die Druckerei nach den strengen Richtlinien der Umweltschutzorganisationen FSC und PEFC zertifizieren lassen. „Diese garantieren die nachhaltige und verantwortungsvolle Bewirtschaftung des Rohstoffes Papier. Dessen Weg wird über die gesamte Prozesskette durch unabhängige Kontrollen verfolgt“, erläutert Fischer. Seit dem Jahr 2010 wird in dem Kasseler Unternehmen bei den Druckprozessen ein nachhaltiges Klimaschutzkonzept umgesetzt. (nh)

www.ddm.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.