Theater 3 hasen oben: Eine Reise ins Reich der Phantasie

Zwei Personen reichen: Silvia Pahl und Klaus Wilmanns gelingt es spielend, mit ihrer Bühnenpräsenz alle Stücke nur zu zweit zu spielen.

So ungewöhnlich wie das Theater ist auch der Name. Als Silvia Pahl und Klaus Wilmanns ihr eigenes Zwei-Personen-Theater gründeten, nahmen sie ein Buch eines ihrer Lieblingsautoren zur Hand. Willkürlich geöffnet und blind mit dem Finger auf die Seite getippt, lasen sie dort „3 hasen oben“.

Somit war der Name gefunden und zugleich auch Teil des Programms. Denn in Indien stehen die drei Hasen nicht nur für Fruchtbarkeit, sondern auch für Unendlichkeit – und die beiden haben noch unendlich viele Ideen für einen Haufen wunderschöner Geschichten, die es zu erzählen gilt.

Zunächst arbeiteten Silvia Pahl und Klaus Wilmanns in verschiedenen Häusern und freien Ensembles, bevor sie 1998 das Theater 3 Hasen oben mit Sitz in Immichenhain gründeten. Die Schauspielerin und der Musiker waren sich sicher, gemeinsam neue künstlerische Grenzen ausloten, Stücke bis zum „fast Nichts“ reduzieren zu können. Weniger ist mehr in ihren Inszenierungen und so spielen die beiden auch nur zur zweit die Rollen von Schneewittchen und den sieben Zwergen. „Wir haben gelernt, wenn man auf das Eigentliche zurückkommt, sich zurücknimmt und reduziert, erreichen wir sowohl Kinder als auch Erwachsene mit unserer schlichten, meditativen und ehrlichen Arbeit“, berichtet Klaus Wilmanns. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch Erwachsene ein Stück für Kinder ab zwei Jahren begeistert aufnehmen und sich wünschten, es würde noch länger dauern.

Spaß am Spiel

Es gelingt 3 Hasen oben immer wieder, das Publikum zum Staunen zu bringen, es zum Beispiel mit Farben zu verzaubern. „Wir überraschen uns auch selber gern“, lacht Klaus Wilmanns, „für uns ist der Spaß am Spiel ganz wichtig.“

Das Theater besteht bei den beiden Akteuren nicht nur aus Worten. Hier treten auch Musik und Geräusche in den Vordergrund. Wenn sich Schneewittchens böse Stiefmutter etwa vor dem Spiegel zurechtmacht, wird das begleitet vom Sägen auf der Gitarre. „Das setzt die Situation in ein neues Licht“, so der Musiker, „die Gedanken in den Köpfen der Zuschauer werden angeregt, sodass das Bühnenbild in den Hintergrund und die Phantasie an seine Stelle tritt.“ Dennoch haben die beiden Schauspieler meistens Requisiten und Bühnenbild dabei, wenn sie unterwegs zu ihren vielen Auftritten sind.

In Deutschland ist das kein Problem – bei Auftritten in Mexico, der Ukraine oder den USA sieht das schon anders aus. „Meist schicken wir alles zum Auftrittsort – in Indien musste es jedoch nachgebaut werden.“

Vielfältige Aktivitäten

Neben der Arbeit für das Theater sind Silvia Pahl und Klaus Wilmanns auch noch vielfältig anders aktiv. So leisten sie politische Aufklärung, arbeiten theaterpädagogisch und versuchen in Workshops, Jugendlichen das Leben auf dem Land näherzubringen. Gerade diese Altersgruppe kann dem Landleben oft wenig abgewinnen, doch die Immichenhainer wollen ihnen zeigen, was sie den Städtern voraushaben, was das Leben in der ländlichen Umgebung zu bieten hat. Dafür wurden sie 2016 für den Hessischen Demografiepreis nominiert. Um die Verbindung von Land und Stadt geht es auch in der Aktion „Tafelfreuden“. Hier trafen sich zehn Künstler aus der Region Rhein-Main mit zehn „Einheimischen“ aus Immichenhain. Letztere nehmen Erstere mit in ihre Küchen, wo man sich beim gemeinsamen Kochen kennenlernen und austauschen kann. Schließlich treffen alle Beteiligten zum gemeinsamen Verspeisen der Gerichte wieder zusammen, spielen mit und während des Essens und finden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der jeweiligen Lebensstile heraus.

Neue Wege gehen, Möglichkeiten aufzeigen ohne Leistungsdruck, Vorstellungskraft und Imaginationsfähigkeit ihren Freiraum geben, das Dasein in Freiheit genießen und dabei den Spaß am Spiel nicht aus den Augen verlieren – dies alles und noch viel mehr zeichnet das Theater 3 hasen oben aus. GITTA HOFFMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.