Einkaufen auf 9000 Quadratmetern: Das neue Ratio SB-Warenhaus

+

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: Das Ratio SB-Warenhaus öffnet seine Pforten. Auf 9000 Quadratmetern gibt es für die Kunden viel zu entdecken. Das sind jedoch nicht die einzigen beeindruckenden Zahlen zum neuen Ratio SB-Warenhaus.

Etwa 140 Lastwagenzüge sind nötig, um das gesamte Warenhaus zu bestücken - inklusive aller nötigen Ladenbauteilen, Regale und Waren. Um diese Mengen zu bewältigen und sich um die Kunden zu kümmern, leisten die 150 Mitarbeiter im Monat etwa 19.000 Arbeitsstunden.

Würde man alle Regalelemente aneinander reihen, käme man auf eine Länge von mehr als drei Kilometern. Allein in der Kühlabteilung könnte man gut 125.000 Becher Schmand unterbringen. Für die richtige Temperatur der Waren sorgt eine neue energieeffiziente Kälteanlage. Kostenpunkt der Investition: eine Million Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.