1. Startseite
  2. Wirtschaft

„Spam-Accounts“: Elon Musk legt milliarden-schweren Twitter-Deal auf Eis - Aktie bricht ein

Erstellt:

Von: Thomas Schmidtutz

Kommentare

Elon Musk
Elon Musk hat die geplante Übernahme von Twitter zunächst ausgesetzt. © Susan Walsh/AP/dpa

Tesla-Chef Elon Musk will Twitter für insgesamt 44 Milliarden Dollar übernehmen. Doch jetzt wachsen überraschend die Zweifel am Zustandekommen des Deals.

San Francisco - Die geplante Übernahme von Twitter durch Elon Musk liegt überraschend auf Eis. Das teilte der Tesla-Chef am Freitag via Twitter mit. Zur Begründung verwies Musk auf ausstehende Zahlen über Spam- und Falschkonten bei dem Kurznachrichtendienst.

Zunächst müsse nachgewiesen werden, dass die Anzahl der Fake-Konten unter fünf Prozent liege, schrieb der Multi-Milliardär. Die Twitter-Aktie fiel nach Musks Tweet im vorbörslichen Handel rasch um fast ein Viertel und notierte bei etwa 34,50 Dollar. Das ist weit entfernt von den 54,20 Dollar je Aktie, die Musk den Aktionären in Aussicht gestellt hatte. Schon am Donnerstag war das Papier mit 45,08 Dollar aus dem Handel gegangen - ein Zeichen der Skepsis von Investoren, dass Musk den Deal tatsächlich durchzieht. Elon Musk hatte Mitte April angekündigt, den Kurznachrichten-Dienst übernehmen zu wollen. Mehr in Kürze. (dpa/utz)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion