Endet das iPhone-Monopol von T-Mobile?

München - Verliert T-Mobile bald schon das iPhone-Monopol in Deutschland? Laut Medienberichten läuft Ende des Jahres der Exklusiv-Vertrag mit Apple aus – die Konkurrenz steht schon parat.

Wie das Manager-Magazin in seiner neusten Ausgabe, die am Freitag erscheint, berichtet, läuft der exklusive Vertriebsvertrag zwischen der Deutschen Telekom und Apple Ende 2009 aus. Das will das Magazin von Brancheninsidern erfahren haben.

Damit könnte das neue iPhone 3G S auch bei anderen Mobilfunkanbietern in Deutschland erhältlich sein – mit positiven Folgen für die Verbraucher: die Preise für das Handy dürften sinken.

Laut des Berichts handele beispielsweise O2 aktuell mit Apple seine iPhone-Verträge für Großbritannien aus – in diesem Zug wolle O2 auch in den deutschen Markt eindringen. Die Telekom wollte keine genaue Stellung beziehen: Die Verträge mit Apple seien langfristig, daran werde sich bis Ende des Jahres nichts ändern, wird ein Telekom-Sprecher zitiert.

len

Rubriklistenbild: © apple/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.