1. Startseite
  2. Wirtschaft

Energiepauschale auch für Kinder? „Brauchen ebenso viel Energie wie die Großen“

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Die Energiepauschale soll Verbraucher in Deutschland trotz gestiegener Preise entlasten. Jetzt wird sogar eine Energiepauschale für Kinder gefordert.

Hamburg – Die Energiepauschale gab es für fast alle Bevölkerungsgruppen. Rentner erhielten sogar teilweise doppelt Geld. Die Landeselternvertretungen an Thüringer Schulen und Kindergärten forderten jetzt eine Energiepauschale für Kinder. Doch ist das realistisch, fragt 24hamburg.de.

Name:Energiepreispauschale (EPP)
Höhe:300 Euro
Empfänger:Verbraucher in Deutschland
Auszahlung:2022

Die Energiepauschale wurde größtenteils ausgezahlt – bald auch an Kinder?

Die Energiepauschale wurde größtenteils schon vor dem Dezember 2022 ausgezahlt. Anspruch auf die Energiepauschale hatten unter anderem Arbeitnehmer, Selbstständige, Rentner und Studierende. Einige Rentner erhielten die Energiepauschale sogar doppelt – wenn sie erst im Oktober 2022 in Rente gingen. Am Ende landeten jedoch keine 300 Euro auf dem Konto, weil die Energiepauschale versteuert werden musste – auch Rentner zahlten Steuern. In Thüringen wird jetzt eine Auszahlung an Kinder gefordert.

Steigende Preise für Energie – kommt die Energiepauschale bald auch für Kinder?
Steigende Preise für Energie – kommt die Energiepauschale bald auch für Kinder? © Ute Grabowsky/Imago

Kinder sind vom Erhalt der Energiepauschale bisher ausgeschlossen. „Kinder brauchen ebenso viel Energie wie die Großen“, teilte die Landeselternvertretung an Thüringer Schulen und Kindergärten mit. Dort kann nicht nachvollzogen werden, wieso es die Energiepauschale nur für Rentner, steuerpflichtig Beschäftigte, Selbstständige und Studierende geben sollte. Insbesondere Familien seien von den starken Preisanstiegen im Energiesektor betroffen. Beispielsweise erhöhte Hamburg Energie seine Preise massiv.

Energiepauschale für Kinder – reicht das Kindergeld bald nicht mehr aus?

Die Energiepauschale kam bisher nur auf Umwegen bei Kindern an: Wenn die Eltern die 300 Euro erhalten haben. Da Eltern dieses Geld für sich und ihre Kinder brauchen, sind Familien mit Kindern „de facto schlechter gestellt“, sagt die Landeselternvertretung. Doch ist eine Energiepauschale für Kinder überhaupt realistisch? Bisher hat die Energiepauschale laut Angaben der Bundesregierung fast 14 Milliarden Euro gekostet. Und: Familien mit Kindern werden schon durch das Kindergeld jeden Monat unterstützt. Auch im Dezember 2022 und Januar 2023 stehen die Auszahlungstermine bereits fest.

Im Jahr 2023 wird das Kindergeld sogar erhöht – pro Kind gibt es dann 250 Euro. Zusätzlich erhalten Familien einen sogenannten Kinderbonus. Ob die 250 Euro Kindergeld pro Monat bei stark gestiegenen Preisen für Energie wirklich ausreichen, sei dahingestellt. Schul-Elternsprecherin Claudia Koch und Mirco Trippens von der Kindergarten-Elternvertretung möchten vor allem eins: „Kinder dürfen nicht vergessen werden.“ Offiziell geplant ist die Energiepauschale für Kinder noch nicht – die Landeselternvertretung an Thüringer Schulen und Kindergärten will daran arbeiten.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion