Erdgas ist ein unverzichtbarer Klassiker

Klimaschonend, hocheffizient, flexibel einsetzbar und bei E.ON Mitte Vertrieb auch noch preisstabil: Markus Schulte (Leiter Privat- und Gewerbekunden) erläutert, warum das Multitalent Erdgas gerade jetzt ein idealer Power-Partner ist.

Herr Schulte, was macht den Energieträger Erdgas insbesondere für Privathaushalte weiterhin so attraktiv?

Schulte: Wenn wir ganz konkret über das Erdgasangebot bei E.ON sprechen, sind es erst einmal die im Wettbewerbsvergleich ausgesprochen attraktiven Konditionen, zu denen wir unseren Kunden diese klimaschonende Energie aktuell anbieten können. Darüber hinaus garantieren wir bei einigen Angeboten stabile Preise, vereinzelt sogar bis ins Jahr 2014. Wer unsere Produkte nutzt, kann seinen Energiehaushalt also kostengünstig und im besten Sinne nachhaltig gestalten.

Mal abgesehen von Preisen und Planungssicherheit, die E.ON Mitte Vertrieb bieten kann – was bringt Ihr Erdgas noch für Vorteile mit sich?

Schulte: Erdgas ist der emissionsärmste fossile Energieträger und vereint gleich vier Vorteile in sich. Seine Effizienz, seine Umweltverträglichkeit, der hohe Komfort und die Modernität sind die Gründe, warum sich viele Privathaushalte für eine moderne Erdgasheizung entscheiden. Bei Erdgasgeräten steht der Brennstoff immer in der gewünschten Menge zur Verfügung – ganz ohne Planung und Vorratshaltung. Das spart Zeit, Platz und Geld, weil der Aufwand für die Brennstofflagerung entfällt. Beim Thema Energiewende wird meist über Solarkraft, Wind und Biomasse gesprochen.

Welche Rolle spielt das Erdgas in diesem Zusammenhang?

Schulte: Erdgas ist ein ganz wichtiger Begleiter bei der Energiewende. Es ist kombinierbar mit regenerativen Energien und mit effizienten, innovativen Technologien zukunftsfähig nutzbar. Eine ideale Verbindung ist beispielsweise die Kombination von Solarwärme- mit Erdgasbrennwerttechnik. Darüber hinaus ist unser Erdgaesnetz ein idealer Speicher für überschüssige Energie aus Solar- und Windkraft. Der „Akku für grünen Strom“ ist ein wichtiges und spannendes Thema, an dem der E.ON-Konzern auf verschiedenen Ebenen intensiv arbeitet. Ein aktuelles Beispiel ist unsere Anlage im brandenburgischen Falkenhagen, die mit grünem Strom Wasserstoff erzeugt. Dieser kann im bestehenden Erdgasnetz zwischengespeichert werden und ist so immer verfügbar – auch wenn Wind oder Sonne einmal Pause machen.

Weitere Infos zu Erdgas und Energie unter www.eon.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.