22 Altenheime in Nordhessen

+
Menschlichkeit pflegen: Die Bewohner und Gäste der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen wissen die intensive Betreuung durch die Pflegekräfte zu schätzen.Care with compassion: the long- and short-term residents of the Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen homes appreciate the comprehensive care provided by the staff.Gelungene Kooperation: Regelmäßig besuchen Kindergartenkinder die Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen und unternehmen etwas gemeinsam mit den Bewohnern und TagesgästenSuccessful cooperation: Kindergarten kids regularly visit the residents and day guests of Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen. Photos: Hoffmann (Repro) Beeindruckend: Die Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen ist mittlerweile der größte Träger diakonischer Altenarbeit in Hessen und Thüringen.Impressive: Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen has become the largest provider of pastoral care and social services for the elderly in Hesse and Thuringia.Vielseitig: Am größten Standort in Hofgeismar bietet die Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen ein großes Angebot an Pflege und Hilfe.Multi-faceted: at its most extensive facilities in Hofgeismar, Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen offers a wide range of care and support services.

Gegründet vor über 120 Jahren im Hofgeismarer Stadtteil Gesundbrunnen ist die Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen mittlerweile der größte Träger diakonischer Altenarbeit in Hessen und Thüringen mit mehr als 2000 Beschäftigten.

An 18 Standorten werden individuelle und regional verankerte Pflege- und Hilfsangebote für ältere Menschen geboten. Neben einem Spezialkrankenhaus für Altersleiden, einem Hospiz und einem eigenen Aus- und Fortbildungszentrum gehören insgesamt 23 Alten- und Pflegeheime, mehrere ambulante Dienste, Einrichtungen des Betreuten Wohnens sowie Tagespflegen zur Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen Hofgeismar.

Stationäre Pflege und Co. 

An allen Standorten in Nordhessen und Thüringen bieten die Altenhilfezentren professionelle Pflege- und Hilfsangebote für Menschen, die nicht mehr alleine leben können. Ob dauerhaft oder zur Kurzzeitpflege – mit insgesamt fast 1600 Plätzen im stationären Bereich bildet die klassische Altenpflege das Kerngeschäft des Trägers. Für Menschen, die zwar noch zu Hause leben, tagsüber aber Pflege und Betreuung benötigen, gibt es überall Tagespflegeplätze, an einigen Standorten sogar Tagespflegeeinrichtungen. Zusätzlich betreibt die Ev. Altenhilfe sechs Ambulante Dienste, die Menschen in der eigenen Häuslichkeit unterstützen.

Betreutes Wohnen 

Selbstständig sein in den eigenen vier Wänden, aber mit guter Unterstützung: Dafür stehen die Einrichtungen des Betreuten Wohnens mit barrierefreien Wohnungen in ansprechendem Ambiente, ausgestattet mit Notrufsystem und eingebunden in das soziale Leben des Zentrums an den Standorten Kassel, Bad Hersfeld, Marburg und Hofgeismar. Das Konzept überzeugt, da es den Mietern Selbstständigkeit lässt und bei Bedarf Hilfe zur Verfügung stellt. Bei allen Angeboten und Aktivitäten für die Mieter geht es in erster Linie um den Erhalt von Autonomie in der eigenen Häuslichkeit. Am größten Standort des Trägers bietet die Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen ein breitgefächertes Angebot an Pflege und Hilfe. Vier Altenpflegeheime im Stadtteil Gesundbrunnen sowie ein weiteres im drei Kilometer entfernten Schloss Beberbeck sind spezialisiert auf die stationäre Pflege. Außerdem stehen eine eigene Tagespflegeeinrichtung und eine Einrichtung des Betreuten Wohnens zur Verfügung. Das weitläufige, parkähnliche Gelände gibt den Ausblick frei in eine wunderschöne Umgebung, bietet aber trotzdem Orientierung und Sicherheit für Bewohner und Spaziergänger. In direkter Nachbarschaft befinden sich das Aus- und Fortbildungszentrum für Altenpflege DAFZ, das Evangelische Krankenhaus Gesundbrunnen, eine der führenden und gleichzeitig die älteste geriatrische Klinik Deutschlands, ein ambulantes Therapiezentrum sowie die Hauptverwaltung des Trägers. Im Café Gesundbrunnen können Gäste, Angehörige und Bewohner dienstags bis sonntags bei Kaffee und Kuchen die angenehme Atmosphäre genießen, montags ist das Café ab 19 Uhr zum Umtrunk geöffnet.

Krankenhaus Gesundbrunnen

Im Evangelischen Krankenhaus Gesundbrunnen in Hofgeismar – Zentrum für Geriatrie und Neurologie – finden Patienten seit 50 Jahren Hilfe, um nach schwerer Krankheit wie Schlaganfall, Parkinson, sturzbedingten Knochenbrüchen und operativen Eingriffen wieder auf die Beine zu kommen. Fachärzte aus fünf Fachgebieten, Physio-, Ergo-, Sprach- und Psychotherapie werden ergänzt durch Beratungen, Seelsorge, Gesprächskreise, Musiktherapie, Gruppengymnastik und vor allem durch therapeutisch-aktivierende Pflege. Die Möglichkeiten des Krankenhauses werden auch für jüngere Patienten mit schweren Hirnschädigungen genutzt. Seit dem Jahr 2006 existiert die Abteilung für Neurologische Frührehabilitation mit Intensivüberwachung und Beatmungsmöglichkeit und speziellem, täglich mehrstündigem Förderprogramm.

GITTA HOFFMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.