In aller Stille

Helmut Schmidt an Seite von Loki bestattet

Hamburg - Ex-Bundeskanzler Helmut Schmidt ist am Dienstag in Hamburg in aller Stille bestattet worden. Seine Urne wurde am Vormittag im Familiengrab auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf beigesetzt.

Dort sind seine Frau Loki und seine Eltern begraben. Auf dem Grab lag ein großer Kranz aus Sonnenblumen mit dem letzten Gruß von Schmidts Tochter Susanne und deren Ehemann.

Bei einem Staatsakt im Hamburger Michel hatten 1800 Trauergäste aus dem In- und Ausland am Montag Abschied von dem Staatsmann, SPD-Politiker und Publizisten genommen, der am 10. November im Alter von 96 Jahren gestorben war. Schmidt war von 1974 und bis 1982 als Nachfolger von Willy Brandt Bundeskanzler.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.