Experten rund um gutes Hören

Das Hörgeräteakustik-Handwerk hat seine Ausbildungsleistung im vergangenen Jahr um zehn Prozent gegenüber dem Jahr 2009 bei den Neuabschlüssen von Ausbildungsverträgen gesteigert: 913 Azubis starteten ihre Karriere als Hörgeräteakustiker.

Damit lernen insgesamt 2300 Auszubildende in diesem Gesundheitshandwerk. Das ist laut Bundesinnung der Hörgeräteakustiker (biha) ein Ausbildungsrekord im Handwerk.

Interessant für Abiturienten

Mit einem Abiturientenanteil von fünfzig Prozent ist er der Handwerksberuf mit dem höchsten Abiturientenanteil in einem Gesundheitshandwerk. Befragungen zeigen, dass sich immer mehr Abiturienten bewusst für dieses Gesundheitshandwerk und gegen ein medizinisches Studium entscheiden. „Gerade leistungsstarke junge Menschen möchten wissen, welche Chancen ihnen ein Bildungsweg bietet. Dass die Berufsausbildung durchaus konkurrenzfähig gegenüber akademischen Bildungsangeboten ist, zeigen beispielhaft die Hörgeräteakustiker“, sagt Holger Schwannecke vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH).

Die dreijährige duale Ausbildung zum Hörgeräteakustiker vermittelt nicht nur medizinische und technische Kenntnisse und Fertigkeiten, sondern auch soziale und methodische Kompetenzen. Die Berufsaussichten für Hörgeräteakustiker sind gut. Die Absolventen sind sehr gefragt.

Die rund 4300 Hörgeräteakustik-Betriebe in Deutschland benötigen qualifizierten Nachwuchs, denn die Zahl schwerhöriger Menschen wird immer mehr. Studien gehen davon aus, dass es in Deutschland etwa 15 Millionen Menschen mit Hörbeeinträchtigungen gibt. Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen digitalen Hörsystemen steigt. Diese sind technisch so komplex, dass ausschließlich Hörgeräteakustiker in der Lage sind, sie auf die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Auf dem zentralen Ausbildungscampus in Lübeck, mit der Akademie für Hörgeräte-Akustik und der Landesberufsschule für Hörgeräteakustiker, wurden in den vergangenen 38 Jahren rund 11 000 Gesellen und 2000 Meister geschult. Das Zentrum ist die größte Ausbildungseinrichtung für Gesundheitshandwerker weltweit. (Von Helga Kristina Kothe)

Internet: www.biha.de 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.