Exportabhängigkeit: USA rüffeln deutsche Wirtschaftspolitik

+
Den USA ist die Stärke der deutschen Exportwirtschaft ein Dorn im Auge. Foto: Sean Masterson

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat von der Bundesregierung erneut Maßnahmen zur Steigerung der Binnennachfrage gefordert.

Die größte Volkswirtschaft Europas dürfe sich nicht auf ihre Exportstärke und die Hilfe der Europäischen Zentralbank (EZB) verlassen, heißt es in einem Bericht des Finanzministeriums vom Donnerstag (Ortszeit).

Deutschland solle sein volkswirtschaftliches Geschäftsmodell besser ausbalancieren und die Abhängigkeit vom Außenhandel reduzieren.

Dank des zum US-Dollar schwachen Euro, der deutsche Güter im Ausland verbilligt, hatte der Außenhandelsüberschuss im letzten Jahr ein Rekordhoch erreicht. Die Gemeinschaftswährung ist nicht zuletzt deshalb so stark unter Druck, weil die EZB im Kampf gegen die lahme Konjunktur im Euroraum massiv Billiggeld in die Wirtschaft pumpt. Darauf dürften sich Deutschland und die anderen Euroländer aber nicht ausruhen, warnt das US-Finanzministerium.

Bericht des Finanzministeriums

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.