Fachkräfte für mittelständische Unternehmen

Federführend an der Vorbereitung des Aktionstages am 15. Juni beteiligt: Manfred Pfaar (links), Geschäftsführer der KH Automation Projects und 1. Vorstand des Kompakt e.V., und Roger Voigtländer, Leiter des operativen Geschäftes des Kompakt e.V. (Foto: Junker) 

Die Unternehmen im Mittelstand sind attraktive Arbeitgeber. Vom Auszubildenden bis zum Akademiker werden in dem Wirtschaftssegment Menschen mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen beschäftigt. Interessante und anspruchsvolle Positionen bieten eine Fülle von Entwicklungsmöglichkeiten.

Roger Voigtländer vom nordhessischen Personalentwicklungsverein Kompakt e.V. beschreibt die aktuelle Situation trotzdem als kritisch: „Die Gewinnung und Bindung von Fachkräften ist in den mittelständischen Betrieben seit Jahren ein großes Thema – aber jetzt brennt der Dachstuhl.“ Manfred Pfaar, als Geschäftsführer von KH-Automation Projects Vertreter eines mittelständischen Unternehmens, ergänzt: „Wir bieten sehr anspruchsvolle und komplexe Aufgabenfelder, die eine hohe Eigenverantwortung von unseren Mitarbeitern fordert. Die Wertschätzung der Beschäftigten und ein gutes Betriebsklima sind Punkte, die in der Wettbewerbssituation mit großen Unternehmen oder Konzernen bei der Personalgewinnung zählen.

KH-Automation Projects beschäftigt am Firmensitz in Fuldabrück hochqualifizierte Ingenieure, Informatiker und Techniker, die schlüsselfertige EMSR-Anlagen entwickeln und liefern: Kunden für die Spitzentechnologie der Prozessleittechnik für Automatisierungsprojekte sind Kraftwerke, Müllverbrennungsanlagen, Klärwerke sowie Trinkwasser- und Industrieanlagen. Hierbei geht man in Sachen Personalakquise seit Jahren einen eigenen Weg: „Wir pflegen die direkte Kommunikation mit Universitäten und Fachhochschulen, bieten Möglichkeiten für Praktika, Diplom -, Bachelor- und Masterarbeiten. So entstehen Kontakte, gegenseitiges Interesse und Arbeitsbeziehungen, aus denen sich dauerhafte Beschäftigungsverhältnisse entwickeln können.“ Etwa die Hälfte der neuen Mitarbeiter konnte in fünf Jahren so gewonnen werden.

Hilfe für den Mittelstand

Das Unternehmen gehörte im Jahr 2003 auch zu den Gründungsmitgliedern des Vereins Kompakt. Seit vier Jahren engagiert sich Manfred Pfaar als dessen 1. Vorstand. Der Verein realisiert für den Unternehmensverbund die Aufträge rund um das Thema Personalentwicklung. Dazu gehören Akquise- und Rekrutierungsdienstleistungen, Qualifikation und Ausbildungsorganisation, Beratungen und Personalmanagement, je nach Wunsch und Bedarf der Mitgliedsbetriebe.

Ergänzt wird das Angebot unter anderem durch den schnellen Informationsaustausch in einem Netzwerk der Entscheider, der sich en passant immer wieder ergibt. Kompakt e.V. ermöglicht auch mittelständischen Betrieben mit überschaubarer Führungsebene eine effiziente Personalentwicklung, die den Strategien und der Kontinuität konzernähnlicher Strukturen entspricht.

Die Idee des Aktionstages

„Das Personalproblem betrifft in irgendeiner Form inzwischen alle mittelständischen Betriebe“, sagt Roger Voigtländer und berichtet über die Idee eines Aktionstages. Am 15. Juni 2011 sollen auch andere Betriebe von den Erfahrungen der Arbeit des Unternehmensverbundes Kompakt profitieren.

Zwischen 9 und 16 Uhr werden im Kasseler Kulturbahnhof vielfältige Aspekte der Personalarbeit in insgesamt zehn moderierten Gesprächsrunden erörtert. Jeweils zwei Themen finden zeitgleich statt, so dass die Teilnehmer auswählen können. Als Keynote-Speaker konnte Prof. Dr. Gunther Olesch gewonnen werden, der im Jahr 2009 von der Zeitschrift Personalmagazin zu den zehn führenden Personalmanagern Deutschlands gezählt wurde. Er wird in seiner Einführung vermitteln, wie sich Arbeitgeber im Wettbewerb um gute Fachkräfte erfolgversprechend präsentieren (Employer Branding). (siehe Hintergrund)

Wertvolle Inputs garantiert

Fachkräftebindung, Weiterbildung nach der Ausbildung, Bindung von Mitarbeitern jenseits der Gehaltsthematik, duales Studium, Generation älterer Arbeitnehmer, Zeitarbeit für hoch spezialisierte Fachkräfte, Teilzeitbeschäftigungslösungen, Kosten des Personalmarketings - die Bandbreite des Informationsangebotes am 15. Juni ist groß, erfahrene Moderatoren garantieren wertvolle Inputs und umfassenden Meinungsaustausch.

Ergänzt wird das Angebot unter anderem um das Thema Burnout - Erkennen, damit umgehen, verhindern. Die Teilnahme am Aktionstag kostet 55 Euro (pro Person/ für aktive Kompakt e.V.-Mitglieder) beziehungsweise 75 Euro ( pro Person/ für Gäste). Darin enthalten ist auch das Catering für den gesamten Aktionstag. PCJ

E Informationen zum Aktionstag im Kulturbahnhof: Telefon 0561/ 81 64 6-11 E Internet: www.kompakt-ev.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.