Finanzchef Jan Peter Nonnenkamp verlässt K+S zum Jahresende

Bis Ende Mai K+S-Finanzvorstand: Jan Peter Nonnenkamp.

Kassel. Der Finanzvorstand des Kasseler Kali- und Salzproduzenten K+S, Jan Peter Nonnenkamp, verlässt das Unternehmen vorzeitig. Der Aufsichtsrat und Nonnenkamp hätten sich „einvernehmlich darauf geeinigt, dass das Vorstandsmandat und das Vertragsverhältnis zum Jahresende beendet werden.“

Das teilte das im Deutschen Aktienindex (Dax) gelistete Unternehmen am Freitagabend nach Börsenschluss knapp mit. Warum der bis zum 31. Mai 2012 laufende Vertrag mit dem 48-jährigen Manager vorzeitig aufgelöst und nicht verlängert wurde, sagte K+S nicht. Der Betroffene war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Nonnenkamp war erst im Juni 2009 zu K+S nach Kassel gekommen, wo er die Nachfolge von Norbert Steiner antrat, der bis dahin in Personalunion das Finanzressort führte und den Vorstandsvorsitz inne hatte. Der gebürtige Bremer machte nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Bankkaufmann. 1989 begann er ein Studium an der Privatuniversität Witten-Herdecke. Nach dessen Abschluss leitete der verheiratete Vater dreier Kinder die Finanzressorts mehrerer Unternehmen, zuletzt als Finanzvorstand des Münchner Autozulieferers Knorr Bremse. Über die Nachfolge Nonnenkamps ist nach Angaben von K+S noch nicht entschieden. Bis auf weiteres übernimmt Vorstandschef Steiner dessen Aufgaben

K+S ist der größte Kaliproduzent Europas und die Nummer vier weltweit. Beim Salz sind die Kasseler Weltmarktführer. Der Konzern beschäftigt rund 14.400 Mitarbeiter, davon 4600 in Hessen und 1400 in Niedersachsen.

Von José Pinto

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.