1. Startseite
  2. Wirtschaft

Fit in Führung: Fortbildung neu gedacht - nicht nur lernen, sondern machen

Erstellt:

Kommentare

Anne Alsfasser und Werner Niederquell aus Korbach gehen neue Wege in der Unternehmensberatung und Fortbildung.
Anne Alsfasser und Werner Niederquell aus Korbach gehen neue Wege in der Unternehmensberatung und Fortbildung. © Nina Skripietz

Die Arbeitswelt verändert sich – also muss Unternehmensberatung das auch. Das dachten sich Anne Alsfasser und ihr Partner Werner Niederquell, als sie überlegten, wie man Fortbildung in Unternehmen nachhaltig verbessern kann. 

Beide verbinden Kompetenz mit langjähriger Erfahrung: Anne Alsfasser ist eine erfahrene Unternehmensberaterin, Werner Niederquell war selbst Gründer und Geschäftsführer verschiedener Unternehmen und ist Experte für Strategiesprint. Gemeinsam gründeten sie mit Fit in Führung die erste Akademie in Deutschland mit einem ganzheitlichen Social Blended Learning-Konzept.

Dabei haben die beiden Gründer und Coaches ein völlig neues Konzept entwickelt: Blended-Project®, das auch als Marke eingetragen ist. Social Blended Learning verbindet klassische und moderne Lernkonzepte mit sozialer Interaktion. Bei Blended-Project® kommt dann noch praktisches Projektmanagement hinzu. Die Lerninhalte werden mit einem individuellen Projekt verknüpft, sodass die Teilnehmenden ihre neu erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen gleich in die Praxis umsetzen – und dabei ihr Unternehmen ganz konkret voranbringen. Nicht nur lernen, sondern machen, lautet die Devise.

Dieses einzigartige Konzept sorgt für einen nachhaltigen Lerneffekt und zeigt schnell konkrete Ergebnisse. Mit dem modularen Kursplan können die Teilnehmenden ihre Zeit flexibel planen und den Workload einteilen. Die Kosten sind transparent und einheitlich und damit einfach zu kalkulieren.

Ob Organisations-Check, Strategiesprint, Führungskommunikation, Mitarbeiterführung oder eine andere Problemstellung, im BlendedProject® entwickeln die Teilnehmenden Lösungsstrategien, die genau auf ihr Unternehmen zugeschnitten sind und setzen sie gemeinsam mit ihrem Team um. Und am Ende steht zusätzlich zum Lernerfolg bereits ein abgeschlossenes Projekt – das erste von vielen, die das Unternehmen weiter voranbringen. (nh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion