Flughafen Berlin: Eröffnung erst in zwei Jahren?

+
Wann der Flughafen Berlin eröffnet wird, ist noch immer unklar.

Berlin - Der CDU-Fraktionschef im brandenburgischen Landtag, Dieter Dombrowski, hält eine Eröffnung des künftigen Hauptstadtflughafens erst im Jahr 2015 für wahrscheinlich.

Er richte sich darauf ein, dass es noch mindestens zwei Jahre dauern werde, sagte Dombrowski am Mittwoch im Inforadio des RBB. An diesem Mittwoch wird der Flughafen-Aufsichtsrat zusammenkommen.

Thema dürften auch die Differenzen zwischen Flughafenchef Hartmut Mehdorn und Technik-Geschäftsführer Horst Amann sein. Sie sind uneins über die Strategie zum Start des Flughafens. Der CDU-Politiker Dombrowski stützte Amann. „Immer nur einen Sündenbock zu suchen, ist falsch.“ Amann habe „im Rahmen dessen, was dort möglich war“, eine ordentliche Arbeit gemacht.

Zudem wird an diesem Mittwoch eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg über die umstrittene Flugroute über den Berliner Müggelsee erwartet. Anwohner tragen dort am zweiten Verhandlungstag Argumente vor. Das Gericht hatte im Januar die ebenfalls umstrittene Wannsee-Route gekippt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.