Gabriel will mehr asiatische Investoren nach Deutschland holen

+
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel besucht Vietnam. Foto: Bodo Marks

Ho-Chi-Minh-Stadt (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will mehr finanzstarke asiatische Investoren nach Deutschland locken. Deutsche Unternehmen seien verlässliche und attraktive Partner, sagte der SPD-Politiker zum Auftakt der Asien-Pazifik-Konferenz in der vietnamesischen Handelsmetropole Ho-Chi-Minh-Stadt.

Durch mehrere geplante Freihandelsabkommen rückten Asien und Europa in den nächsten Jahren enger zusammen: "Das ist eine fantastische Vision. Asien ist das Rückgrat der Weltwirtschaft."

Allerdings mahnte Gabriel nach einem Treffen mit Vietnams Premierminister Nguyen Tan Dung faire Bedingungen für ausländische Investoren in den rasch wachsenden Märkten Südostasiens an. "Länder, die Unternehmen systematisch benachteiligen, werden es schwer haben, Investoren anzuwerben", meinte er.

Vietnams Ministerpräsident betonte, deutsche Unternehmen seien bei der Modernisierung des Landes ein wichtiger Partner. Das Freihandelsabkommen mit der EU könne im Frühjahr 2015 unterschrieben werden. Vietnam glänzt mit jährlichen Wachstumsraten von bis zu sechs Prozent.

Westliche Firmen sind jedoch wegen Spannungen in der Region mit China besorgt. So streiten verschiedene südostasiatische Länder mit Peking um Inseln und Bodenschätze im südchinesischen Meer. Gabriel riet bei einem Treffen mit Ministern aus Kambodscha, Hongkong, Laos und den Philippinen zu Besonnenheit und Dialog. Gegenseitige Drohungen und militärische Aktionen seien aus Sicht der Bundesregierung kein Weg, die Situation zu lösen, sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.