Fragen ehrlich beantworten

Gegen Berufsunfähigkeit absichern

+
Wer riskanten Hobbys wie Gleitschirmfliegen nachgeht, sollte das beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung angeben. Foto: Daniel Reinhardt

Eine Berufsunfähigkeits-Versicherung kann einem ein gutes Gefühl verleihen. Sie bringt jedoch nur etwas, wenn sie auf Basis richtiger Angaben abgeschlossen wurde. Auch riskante Hobbys sollte man nennen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer eine Berufsunfähigkeits-Versicherung (BU) abschließen will, muss Fragen zu seinem Gesundheitszustand ehrlich beantworten. Sonst gefährden Verbraucher ihren Versicherungsschutz, warnt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Denn der Versicherer kann bei falschen oder fehlenden Angaben den Vertrag kündigen, davon zurücktreten oder Leistungen verweigern.

Auch Hobbys sollten Verbraucher nicht verschweigen. Je nach Sportart müssen sie dann unter Umständen mit einem Prämienzuschlag rechnen - bei Eishockey kann dies beispielsweise ein Zuschlag von 50 Prozent sein. Außerdem kann der Anbieter den Antrag auch ablehnen. Möglich ist dies beispielsweise, wenn man in seiner Freizeit etwa Fallschirmspringen, Gleitschirmfliegen oder Freiklettern geht.

Wichtig: Verbraucher sollten über die Versicherung einen möglichst hohen Prozentsatz des Nettoeinkommens absichern. So können sie laufende Kosten auch begleichen, wenn sie krankheitsbedingt kein Einkommen mehr erzielen. Nur bei wenigen Anbietern ist die volle Höhe des Nettoeinkommens versicherbar. Zwei Drittel oder drei Viertel sind jedoch meist problemlos drin.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.