Großer Schritt

Wie melde ich ein Gewerbe in Kassel an?

Sö möchten in Kassel ein Gewerbe anmelden? Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen.
+
Sö möchten in Kassel ein Gewerbe anmelden? Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Die Selbstständigkeit bringt viele Freiheiten mit sich – aber auch Pflichten. Eine davon ist die Anmeldung eines Gewerbes. So funktioniert es in Kassel.

Den Traum vom eigenen Gewerbe träumen nicht wenige. Schließlich bringt die Selbständigkeit viele Vorteile: Sie sind Ihr eigener Chef und gestalten sich Ihren Arbeitsalltag, wie er Ihnen am besten und produktivsten erscheint. Aber der Freiraum bringt auch Pflichten mit sich: Eine der ersten davon ist der Gang zur Gewerbeanmeldung.

Wann muss ich ein Gewerbe anmelden?

Deshalb möchten wir Ihnen im Folgenden eine Anleitung zur Gewerbeanmeldung an die Hand geben. Zunächst einmal gilt die Frage zu klären, ob diese überhaupt nötig ist. Oft gehen Freiberufler nämlich fälschlicherweise davon aus, dass sie aufgrund ihrer Selbstständigkeit ein Gewerbe anmelden müssen. Das ist allerdings nicht der Fall: Freie Berufe unterliegen keiner Gewerbeverordnung. Zu ihnen zählen Tätigkeiten als Künstler, Schriftsteller oder auch Fotograf. Der Gesetzgeber erläutert sie ausgiebig in Paragraf 18 des Einkommenssteuergesetzes.

Um tatsächlich gewerbepflichtig zu sein, muss Ihre Tätigkeit gewisse Anforderungen erfüllen. Ein Gewerbe ist nämlich in der Regel jede wirtschaftliche Tätigkeit, die nicht freiberuflich oder auf Landwirtschaft ausgerichtet ist.

Wenn Sie folgende Punkte bejahen können, ist eine Gewerbeanmeldung nötig:

  • Ihre Tätigkeit ist selbstständig und nach außen gerichtet.
  • Sie wollen Ihrer Tätigkeit langfristig nachgehen.
  • Ihre Tätigkeit ist auf das Erzielen von Gewinnen ausgerichtet.
  • Sie arbeiten auf eigene Rechnung.

Gewerbeamt: Wo genau melde ich mein Gewerbe in Kassel an?

Sobald Sie einer selbstständigen Tätigkeit auf eigener Rechnung nachgehen, ist der Gang zur Gewerbeanmeldung nötig. In der Regel ist das Gewerbeamt – manchmal auch Ordnungsamt – dafür zuständig. Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner zum Thema Gewerbe und können sich ins Gewerberegister eintragen oder den Gewerbeschein ausstellen lassen. In Kassel finden Gewerbetreibende das Gewerbeamt unter der Bezeichnung Kämmerei und Steuern oder Abteilung Steuern in der Stadtverwaltung. Dazu muss sich der Betrieb in der Stadt Kassel befinden. Neben der Anmeldung können Sie hier auch ein Gewerbe um- oder abmelden oder sich eine Gewerberegisterauskunft einholen. Auch Steuerangelegenheiten werden in der Abteilung "Kämmerei und Steuern" bearbeitet.

Wie melde ich ein Gewerbe in Kassel an?

Selbstständigen bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, ihr Gewerbe bei der Stadtverwaltung in Kassel zu melden. Entweder erscheinen Sie oder eine Person Ihres Vertrauens mit Vollmacht zur persönlichen Vorsprache oder Sie senden Ihre Gewerbeanmeldung per Post, E-Mail oder Fax an die entsprechende Abteilung.

Für die Anmeldung benötigen Sie Ihren Personalausweis oder einen Reisepass mit zusätzlicher Meldebescheinigung, die nicht älter als sechs Monate sein darf, sowie das Formular GewA 1 zur Gewerbe-Anmeldung – letzteres ist aber nur nötig, wenn Sie nicht persönlich vorsprechen.

Entsprechend der Gesellschaftsform Ihrer Firma müssen Sie zudem einen Handels- oder Vereinsregisterausdruck sowie eine Kopie des Gesellschaftsvertrages vorlegen. Bei ausländischen Firmen ist die Übersetzung des Handelsregisterauszuges vonnöten. Handelt es sich bei Ihrem Gewerbe um ein Handwerk, müssen Sie stattdessen einen Nachweis über die Eintragung bei der Handwerkskammer erbringen.

Gewerbe in Kassel anmelden: Wie lange ist die Bearbeitungszeit?

Wenn Sie direkt vor Ort vorsprechen, kann die Gewerbeanmeldung am selben Tag vorgenommen werden. Bei einer schriftlichen Einsendung gilt eine Bearbeitungsdauer von sieben Tagen, wie es auf der Website der Stadt Kassel heißt. Für die Gewerbeanzeige ist eine Gebühr von 25,50 Euro zu entrichten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.