Die Gewinner der Abwrackprämie

+
Renault-Tochter Dacia ist der größte Gewinner

Der Fünf-Milliarden-Euro-Etat ist aufgebraucht. Profitiert haben vor allem Importeure und Exoten.

Lesen Sie auch:

Abwrackprämie: Der Topf ist leer

Auch im August: Auto-Boom dank Abwrackprämie

Abwrackprämie läuft heute aus

Studie: Höhere Rabatte nach Ende der Abwrackprämie

Studie: Autoabsatz schrumpft 2010 um ein Viertel

Kein Stichtag für Abwrackprämie - Dafür Warteliste

Studie: 90.000 Jobs in der Autoindustrie gefährdet

Die ausgelaufene Abwrackprämie hat dem deutschen Automarkt im August noch einmal kräftigen Schub gegeben. In den ersten acht Monaten wurden damit 2,675 Millionen neue Autos zugelassen. Das sind rund 27 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Minis (plus 81 Prozent), Kleinwagen (plus 63 Prozent) und die Kompaktklasse (plus 46 Prozent) profitierten besonders von dem staatlichen Geschenk, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt am Mittwoch in Flensburg mit. Dennoch werden die Zulassungszahlen noch für Monate stark bleiben, weil viele der geförderten Neuwagen zwar bestellt, aber noch nicht ausgeliefert sind.

Welche Automarken legten am meisten zu? Das sind die Gewinner der Abwrackprämie:

Die Gewinner der Abwrackprämie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.