Gewusst wie: Geschäftsbriefe und Telefonsales

Geschäftsbriefe sind die Aushängeschilder eines Unternehmens. Ob zur Kundengewinnung, bei der Abwicklung von Aufträgen oder im Umgang mit Ämtern und Behörden – die schriftliche Korrespondenz ist unerlässlich für eine gelungene und verbindliche Kommunikation. Marc Szombathy liefert in seinem Buch „Musterbriefe für die geschäftliche Korrespondenz“, erschienen bei Heyne, eine Sanmmlung an Musterbriefen, Formulierungshilfen und zahlreichen Checklisten ein zeitgemäßes Nachschlagewerk für eine erfolgreiche Geschäftskorrespondenz. Er infomiert ebenso über die DIN-Normen und besseres Deutsch wie über die Themen externe und interne Firmenkommunikation. In anderen Kapiteln geht er beispielsweise auf das Thema elektronische Post und Anschreiben für besondere Anlässe ein.

Bei Anruf Umsatz – diesen Spruch kennen sicher viele Verkäufer. Die Kompetenz vieler Verkäufer bei der Telefon-Akquise ist laut einer aktuellen Umfrage jedoch eher dürftig. Doch das muss nicht so bleiben. Jeder kann lernen, sich positiv von diesem schlechten Standard abzuheben. Autorin Claudia Fischer vermittel in ihrem Buch „Telefonsales“, eschienen bei Gabal, wie man sich als Verkäufer individuell auf die Interessen und den Bedarf seiner Kunden eingehen kann. Das Buch ist für Einsteiger wie auch Profis gleichermaßen spannend und interessant. Claudia Fischer zeigt übersichtlich die Erfolgsfaktoren für die Akquise und den Verkauf am Telefon auf. Sie schneidet viele wichtige Themen an und bietet damit einen Leitfaden von A bis Z. Sie spricht in ihren Buchkapiteln über den Telefonverkauf heute, wie man den Erfolg selbst bestimmt, über die Erfolgsstufen eines Gesprächs, über dessen Vorbereitung, was Zauber-Sprache ist, wie man ein positiver Gesprächseinstieg gelingt, über die Benefitanalyse und vieles mehr. Praktische Tipps und Muster helfen, die Theorie in die Praxis umzusetzen. HKK L

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.