Glänzende Zahlen: Conti will wieder Dividende zahlen

Hannover. Der Zulieferer und Reifenhersteller Continental will angesichts eines Milliardengewinns nach drei Jahren ohne Ausschüttung für 2011 wieder eine Dividende zahlen. Pro Aktie schlage der Vorstand 1,50 Euro vor, teilte das Unternehmen am Montag in Hannover mit.

Damit würde nach Conti-Angaben knapp ein Viertel (24 Prozent) des Nettogewinns ausgeschüttet - insgesamt gut 300 Millionen Euro. Die Hauptversammlung am 27. April muss dem Dividendenvorschlag noch zustimmen. Das Unternehmen legt in der kommenden Woche seine Bilanz vor. Nach verlustreichen Jahren hatte Conti im vergangenen Jahr von der glänzenden Autokonjunktur profitiert.

Wie bereits im Dezember bekannt geworden war, erhalten auch die Beschäftigten des Autozulieferers Continental für 2011 einen Rekordbonus von insgesamt rund 70 Millionen Euro - fast doppelt so viel wie im Vorjahr. Conti war nach massiven Einbrüchen in der Wirtschaftskrise 2010 in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt und hatte 2011 noch einmal kräftig zugelegt. 2010 hatte das Unternehmen unterm Strich 576 Millionen Euro verdient. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.