GM-Verwaltungsrat berät am Freitag über Opel-Verkauf

Rüsselsheim/Zürich - Der Verwaltungsrat von General Motors (GM) kommt an diesem Freitag in Detroit zusammen, um über die Angebote der beiden Interessenten für Opel zu entscheiden.

Das Gremium will nach dem Treffen eine Empfehlung für einen Bieter aussprechen, verlautete am Donnerstag aus Verhandlungskreisen. Im Rennen sind der österreichisch-kanadische Autozulieferer Magna und der belgische Finanzinvestor RHJI. “Uns liegen neue, überarbeitete Angebote vor, über die wir beraten werden“, hieß es aus dem Unternehmen. Die Chancen auf eine Entscheidung seien wesentlich höher als vor zwei Woche bei der letzten Sitzung des GM-Verwaltungsrates.

Nach Angaben von GM Europe hat die Bundesregierung dem ehemaligen Opel-Mutterkonzern inzwischen auch Unterlagen mit den Konditionen des Finanzierungspakets übermittelt, in dem Details über die Höhe der Bürgschaften und die Rückzahlung stehen. “Diese werden jetzt von GM geprüft“, teilte eine Sprecherin mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.