Das Gold in der Küche

Susanne Fischer-Rizzi: Das Gold in der Küche - das Safran-kochbuch, erschienen im AT Verlag. ISBN: 978-3-03800-613-8

Die überarbeitete Neuausgabe des Erfolgbuches „Das Gold in der Küche“ von Susanne Fischer-Rizzi macht mit seinen stimmungsvollen Bildern Lust auf mehr, mehr von einem der geheimnisvollsten Gewürze der Welt. Neben seinem unvergleichlichen Duft und Aroma stimmt Safran heiter und hat aphrodisische und heilende Wirkung. Susanne Fischer-Rizzi hat auf ihren Reisen um den ganzen Erdball authentische Safranrezepte gesammelt. Sie legt eine Auswahl der 80 besten Rezepte aus verschiedenen Kulturen vor, darunter Mixturen für Lebenselixiere, Heiltees sowie Getränke und Gerichte aus der ayurvedischen Tradition. Dass Safran ein ganz besonderes Gewürz ist, beweisen zahlreiche Geschichten und Legenden, die auch diesem Buch ein besonderes Gepräge geben. HKK

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.