Griechenland und die Insolvenz: Schäuble bittet zur Kasse

Zwar ist noch unklar, wie hoch die neue Finanzhilfe für Griechenland sein wird. Aber ohne Hilfsprogramm drohe „der erste ungeordnete Bankrott in der Euro-Zone“, heißt es in einem Brief des Bundesfinanzministers Wolfgang Schäuble.

Spekuliert wird über eine neue Griechenlandhilfe von insgesamt 100 Milliarden Euro, bislang war die Rede von einer Aufstockung von 60 Milliarden gewesen. Erstmals spricht sich Schäuble (CDU) in dem Brief für eine Beteiligung privater Geldgeber bei der Umschuldung Griechenlands aus.

Die größten deutschen Geldinstitute und Versicherer halten derzeit Anleihen von fast 23 Milliarden Euro. Eine Beteiligung an der Umschuldung hieße für die Finanzinstitute Verzicht auf Forderungen oder verlängerte Laufzeiten für Anleihen, um Griechenland Zeit zu verschaffen, seine Verpflichtungen zu bezahlen. Schäubles Vorstoß ist nicht ohne Risiko.

1.

Um die Laufzeiten zu verlängern, schlägt Schäuble vor, dass institutionelle Anleger wie Banken und Versicherer ihre riskanten Investitionen in Griechenland freiwillig erneuern (Roll-over). Das heißt, die Institute verlängern ihre alten Anleihen und verzichten zumindest vorübergehend auf eingeplante Zinszahlungen. Dies sollen laut Schäuble all jene Institute, die bis 2014 Rückflüsse aus Anleihen erwarten. Das würde Griechenlands Kassen enorm entlasten. Nach vorläufigen Prognosen fehlen den Griechen bis 2014 rund 105 Milliarden. Doch welcher Finanzier verzichtet freiwillig und hofft auf eine spätere Rückzahlung? Die künftigen Anleihen dürften nur per Verordnung und mit reichlich Verlockungen zu verkaufen sein. Denn zum einen hat ein Teil der Unternehmen die Finanzkrise noch nicht gemeistert, zum anderen hängen sie noch am Staatstropf. Indirekt würde bei ihnen der deutsche Steuerzahler zur Kasse gebeten – zum Beispiel bei der verstaatlichten Hypo Real Estate, der Commerzbank, der WestLB.

2.

Bislang wollten die Spitzen der EU und der Europäischen Zentralbank Kreditausfallrisiken verhindern. Das wäre der Fall, wenn Anleihen platzen. Nun sollen sich die Marktteilnehmer untereinander gegen Ausfallrisiken bei Anleihen mit risikoreichen Schuldabsicherungen (Swaps) schützen. Da niemand die Volumen dieser Swap-Pakete kennt, dürften Turbulenzen an den Finanzmärkten programmiert sein. Zur Erinnerung: Nach der Finanzkrise 2008 bezeichnete Finanzinvestor Warren Buffett Swaps als Brandbeschleuniger der globalen Finanzkatastrophe.

3.

Ein Zahlungsausfall käme vor den Ratingagenturen, die die Kreditwürdigkeit der Finanzinstitute bewerten, einem Kreditausfall gleich. Denn die Banken müssten weiterhin mit Zahlungsausfall rechnen. Für sie hätte dies zur Folge, dass sich ihre eigene Bonität verschlechtert. Kredite würden teurer: für Banken wie Kunden. Das würde das Wirtschaftswachstum abbremsen.

Von Martina Wewetzer

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.