780 Beschäftigte

Großbäckerei in NRW macht mit der Hälfte ihrer Filialen weiter

Ein Regal in einer Bäckerei-Filiale
+
Bäckerei Sondermann aus Drolshagen im Kreis Olpe (Sauerland/NRW) macht mit der Hälfte seiner Filialen weiter. (Symbolbild)

Nach der Insolvenz der Großbäckerei Sondermann Brot mit Sitz im Kreis Olpe im Sauerland (NRW) hat das Unternehmen seine Pläne zur Neuausrichtung konkretisiert. 50 der zuletzt 100 Filialen in ganz NRW werden weiter betrieben.

Drolshagen - Sondermann Brot mit Sitz im sauerländischen Drolshagen im Kreis Olpe (NRW) will sich nach einem 2018 begonnen Insolvenzverfahren neu aufstellen. Ab Oktober soll das Filialnetz der Großbäckerei noch 50 Geschäfte umfassen. Darüber hinaus will das Unternehmen im Großkunden- und Liefergeschäft seine Wettbewerbsposition weiter ausbauen, berichtet sauerlandkurier.de*.

Der Betrieb war 1949 von Robert und Klara Sondermann gegründet worden. Den Insolvenzantrag stellte Sondermann Ende August 2018 für die Hälfte seiner Tochtergesellschaften. 780 Beschäftigte hatte Sondermann damals in 100 Filialen in ganz NRW. Bestehen bleibt jetzt die Hälfte; in Ruhrgebietsstädten wie Bochum, Dortmund Castrop-Rauxel wie in den Kreisen Mettmann, Olpe und Hochsauerlandkreis. - *sauerlandkurier.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.