Bankgewerbe

Guter Start ins Jahr? Commerzbank legt Quartalszahlen vor

+
Die Zentrale der Commerzbank in Frankfurt am Main leuchtet im Abendlicht.

Frankfurt/Main - Von einem "guten Start" ins Jahr 2017 war bei der Commerzbank zuletzt die Rede - genaue Zahlen gibt es heute.

"Die Ergebnisse sind ordentlich ausgefallen. Insofern bin ich recht zufrieden", hatte Konzernchef Martin Zielke bei der Hauptversammlung am vergangenen Mittwoch gesagt.

Analysten erwarten für den Drei-Monats-Zeitraum im Schnitt einen Gewinnrückgang auf 105 Millionen Euro nach 163 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Und das, obwohl das teilverstaatlichte Institut nach Einschätzung der Experten in dem Quartal kaum Geld für den laufenden Konzernumbau inklusive Streichung tausender Stellen zurückgelegt hat.

Bekannt ist bereits: Bei den Kundenzahlen legte das Frankfurter Institut weiter zu. Von Januar bis einschließlich März 2017 gewann die Commerzbank unter dem Strich 151.000 Kunden. Ziel ist die Marke von 12,5 Millionen bis Jahresende. Bis 2020 will die Commerzbank zwei Millionen zusätzliche Kunden gewinnen. Seit Bekanntgabe der Wachstumspläne im Herbst bis Ende März kamen netto 288.000 hinzu.

Commerzbank zur Bilanz 2016

Commerzbank zu neuer Strategie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.