Aktion „Vorfahrt fürs Handwerk“

+
Auffällig: Unter dem Motto „Handwerk Südniedersachsen schafft Arbeits- und Ausbildungsplätze" will man deutlich aufzeigen, wie wichtig das Handwerk für die Region ist.

Die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen wird sich mit einem eigens einzusetzenden Fahrzeug in die vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) zu Jahresbeginn gestartete, bundesweite Imagekampagne einbringen.

Der von der KH-Südniedersachsen GmbH, einer 100%-Tochter der Kreishandwerkerschaft, angeschaffte VW Polo wird Slogans sowohl der ZDH-Kampagne kommunizieren, als auch eigene Aussagen über die heimische Handwerkswirtschaft platzieren. Unter dem Motto „Handwerk Südniedersachsen schafft Arbeits- und Ausbildungsplätze" will man deutlich aufzeigen, wie wichtig das Handwerk für die Region ist.

Das Fahrzeug wird unter anderem die Handwerkszeichen der der Kreishandwerkerschaft angeschlossenen Mitgliedsinnungen zeigen. Zwei Partner des Handwerks, die Firma Lünemann/Göttingen und die Vereinigte IKK/Dortmund, unterstützen die Aktion finanziell.

„Wir freuen uns, mit diesen beiden Unternehmen zwei starke und dem Handwerk sehr verbundene Akteure aus der Region und darüber hinaus mit im Boot zu haben", erklärt Kreishandwerksmeisterin Katja Thiele-Hann.

Das Fahrzeug soll in erster Linie zur Mitgliedergewinnung noch nicht organisierter Handwerksbetriebe eingesetzt werden. Jedem Handwerksunternehmen gegenüber soll mit ihm auch bildlich dokumentiert werden, dass es ein unverzichtbarer Teil der Gemeinschaft ist.

„Wir haben viel zu bieten - wir sind eine Full-Service-Organisation und kümmern uns um alle Angelegenheiten unserer Handwerksbetriebe, die für sie im Gesamtinteresse wichtig sind oder in denen sie individuelle Hilfe brauchen", beschreibt Geschäftsführer Andreas Gliem kurz die Kernaufgaben der berufsständischen Vertretung im Bereich des Landkreises Göttingen. (Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.