Von der Alm ins Allgäu

+
Hoch soll er leben: Katharina Brühbach serviert Geburtstagskind Heinrich Gringel (vorn rechts) und seinen Wanderfreunden Klemens Diezemann, Holger Schach, Dieter Hahn und Martin Schmitt eine Erfrischung nach dem Fußmarsch.

Normalerweise feiert die Handwerkskammer ihr Parlamentarisches Winterbuffet im Dezember. Da ihr Präsident, Heinrich Gringel, in dieser Woche 60 Jahre alt wurde, legte man Geburtstagsfeier und Buffet diesmal zusammen und lud Geschäftspartner und Freunde des Hauses auf die Königsalm in Nieste ein.

Die Feier begann mit einer einstündigen Wanderung, an der 90 der 150 geladenen Gäste teilnahmen. Den Fußmarsch hatte sich Gringel gewünscht, weil der für ihn zu einer zünftigen Feier auf der Alm einfach dazugehört.

Zurück auf der Königsalm begrüßte Gringel dann auch alle Gäste, die „nicht nur im Wander-, sondern auch im Lackschuh“ gekommen waren, darunter Polizeipräsident Eckhard Sauer mit Ehefrau Gudrun, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Regionalmanager Holger Schach, der Geschäftsführer der Hessischen Unternehmerverbände, Klemens Diezemann, Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, Landrat Uwe Schmidt, Martin Schmitt, Vorstandsvorsitzender der Kasseler Bank und der hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch. Der nannte Gringel, geboren 1951 in Merzhausen (Schwalm), „das personifizierte Wirtschaftswunderkind, wenn es darum geht, Optimismus auszustrahlen“.

Damit das so bleibt, erhielt Gringel von seinen Stellvertretern Dieter Hahn und Johannes Schwarz das passende Geburtstagsgeschenk der Kammer: Einen Gutschein für eine Schrotkur im Allgäu. (Burkhard Holz)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.