Anerkennung durch die Autoprofis

+
In allen Ehren: Thorsten Hoos (vorn) wurde bei der Kreishandwerkerschaft geehrt.

Gas geben, bremsen, ausweichen: Das macht Thorsten Hoos am liebsten. Der begeisterte Geländefahrer nahm dieses Jahr an der Aktion der Zeitung „Auto-Bild“ teil, die mit einem großen Fahrsicherheitstraining die besten Autofahrer suchte. Hoos belegte den sechsten Platz.

Auch das Handwerk der Region würdigte die Auszeichnung von Thorsten Hoos. Der Obergrenzebächer wurde in einer Feierrunde der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder in Homberg geehrt.

Mit dabei waren Frielendorfs Bürgermeister Birger Fey, Landrat Frank-Martin Neupärtl, Kreishandwerksmeister Frank Dittmar, der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Jürgen Altenhof, Arnold Diebel, Leiter Dekra Kassel, Bernd Wandt vom Autohaus Rasner und der Obermeister der Kfz-Innung, Heinrich Ried. (zty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.