Mit Ausdauer und viel Ehrgeiz

+
Die Prüfungen bestanden: Die Absolventen der Kreishandwerkerschaft.

Zehn Männer und Frauen haben kürzlich den dritten Teil ihres Meisterkurses im Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg bestanden. Außerdem haben acht Frauen den Lehrgang zur Fachkauffrau für Handwerkswirtschaft erfolgreich absolviert.

Neun Monate lang wurde an ein bis zwei Abenden unter der Woche sowie regelmäßig auch samstags Unterricht genommen, erklärte Lehrgangsleister Jürgen Burow: „Das ist eine tolle Leistung aller Teilnehmer. Denn sich nach langen, anstrengenden Arbeitstagen noch für berufliche Weiterbildung zu motivieren, ist aller Ehren wert. Ausdauer und Ehrgeiz sind wesentliche Grundvoraussetzungen dafür.“

Den Vorbereitungslehrgang „Geschäfts- und Rechtskunde“ sowie den Lehrgang „Fachkauffrau Handwerkswirtschaft“ haben insgesamt 18 Teilnehmende erfolgreich absolviert, erklärte die zuständige Abteilungsleiterin am Berufsbildungszentrum, Ursula Müller: „In dem Lehrgangszeitraum wurde das Thema Rechnungswesen mit den Komplexen Buchhaltung, Bilanz, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Jahresabschlussauswertung behandelt.“ Zu den Fragestellungen des Bereichs Wirtschaftslehre gehörten unter anderem gesamtwirtschaftliche Grundlagen, betriebswirtschaftliche Aufgaben, Betriebs- und Arbeitsorganisation, berichtete Müller. „Den letzten Teil des Vorbereitungslehrgangs umfassten Rechts- und Sozialfragen.“ Dabei gehörten unter anderem das bürgerliche Recht, Mahn- und Zwangsvollstreckungsrecht sowie das Steuerwesen zu den wichtigsten Themenstellungen.

Über 200 Unterrichtsstunden

In insgesamt 220 Unterrichtsstunden seien die Teilnehmenden von Lehrgangsleiter Burow und seinem Team in die Grundlagen der Geschäftsführung eingewiesen worden, sagte Müller.

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg, Gerhard Brühl, gratulierte den Absolventen: „Ihre Leistung ist bemerkenswert. Sie sind damit ein gutes Vorbild für alle jungen Leute in Waldeck-Frankenberg.“ Die Absolventen hätten bewiesen, dass berufliche Weiterbildung mit viel Fleiß und Ehrgeiz machbar und lohnenswert sei. Nun stünden ihnen vielfältige Karriere-Wege offen, erklärte Brühl.

Neuer Lehrgang

Ein neuer Lehrgang beginnt am Samstag, 3. September. Anmeldungen sind noch möglich. Interessenten wenden sich an das Berufsbildungszentrum der Kreishandwerkerschaft. Ansprechpartnerin ist Elke Zarges. Telefon 05631/ 9535211.

Die Absolventen der Prüfungen der Kreishandwerkerschaft

Den Meistervorbereitungslehrgang (Dritter Teil) haben bestanden: Jörg Winter (Naumburg), Ramon Hirth (Bromskirchen), Andreas Semm (Vöhl), Juri Mezker, Orhan Bozdogan (beide Frankenberg), Kristina Maar (Twistetal), Maria Krasnikov (Bad Arolsen), Heiko Knirr (Allendorf), Benjamin Hoffmann (Rosenthal), Martin Linden (Frankenberg).

Die Prüfung zur Fachkauffrau für Handwerkswirtschaft haben bestanden: Birgit Kraft (Korbach), Sandra Kubat (Vöhl), Tanja Schaake (Korbach). Tamara Bolte, (Diemelstadt), Martin Hellmann (Frankenau), Maria Schmit (Bad Arolsen), Armin Hillebrand (Diemelsee), Nelli Koller (Korbach). (ld)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.