Ausgezeichnetes Brot

+
Prämierte Brotsorten: Bäckermeister Wiedemann freut sich über das gute Abschneiden beim Brot-Test.

Ende des vergangenen Jahres stellten sich die Bäckerei-Innungsbetriebe bei einem deutschlandweiten Test von Broten, Brötchen und Stollen einer freiwilligen Selbstkontrolle

Anhand verschiedener Kriterien wurde bei diesem Test die Qualität der Backwaren überprüft, um so den Handwerksbetrieben Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen und den Kunden erstklassige Qualität transparent zu machen. Auch die Vollkorn- und Feinbäckerei Wiedemann aus Fuldatal-Ihringshausen stellte sich gerne diesem Test, entsteht in dem traditionellen Familienbetrieb doch das Beste an Brot, feinen Backwaren und erlesenen Konditoreierzeugnissen. Dabei wird ein betriebseigener Natursauerteig verwendet und auf Fertigprodukte verzichtet. Nur natürliche Produkte, deren Herkunft eindeutig bekannt ist, finden Verwendung.

Das überzeugte auch die Expertenjury beim Brot-Test, die gleich zwei Köstlichkeiten von Bäckermeister Jörg Wiedemann mit Silber auszeichnete: das Kraftkorn-Malzbrot und den Meisterstollen mit Butter. Zuvor wurden bereits das italienische Landbrot und das Roggenvollkornbrot mit Gold und das beliebte Alt-Ihringshäuser Bauernbrot mit Silber prämiert.

Durchgeführt wird der regelmäßig stattfindende Brot-Test vom Institut für die Qualitätssicherung von Backwaren, die die erfolgreichen Prüfungsergebnisse der Betriebe im Internet auf www.brot-test.de publiziert.

Die Vollkorn- und Feinbäckerei Wiedemann bietet ein abwechslungsreiches Angebot an Brot und Brötchen für jeden Geschmack. Mit alternativen Ernährungsformen, wie Trennkost oder kohlenhydratreduzierter Ernährung, wächst auch der Anspruch an den Bäckerbetrieb. Um den veränderten Anforderungen gerecht zu werden ist das „Abendbrot“ neu im Sortiment. Wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiß sind die Hauptmerkmale dieser Brotsorte. So müssen auch Menschen, die sich nach dem Low-Carb-Prinzip ernähren, abends nicht auf eine leckere Scheibe Brot verzichten. (psh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.