Ausland ist beliebt

Auslandsaufenthalte sind auch für Auszubildende möglich. HNA-Volontärin Anne Stephanie Gratzke sprach mit Henrike Sachse von der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg und Kristin Wilkens von der Handwerkskammer Rhein-Main. Die Mobilitätsberaterinnen helfen Azubis, die ins Ausland wollen.

Wie wichtig sind Auslandserfahrungen / Aufenthalte für Jugendliche?

Henrike Sachse: Auslandsaufenthalte sind für Jugendliche eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht. Sie machen spannende neue Erfahrungen und können ihren Horizont erweitern. Bei Auslandspraktika von Auszubildenden spielt auch der fachliche Aspekt eine wichtige Rolle.

Wie sieht die Unterstützung von Betrieben für ihre Azubis aus, wenn diese ins Ausland wollen?

Sachse: Die Unterstützung ist je nach Betrieb unterschiedlich. Üblicherweise stellt der Betrieb seinen Azubi für die Zeit frei. In manchen Fällen können auch Auslandskontakte des Betriebes genutzt werden.

Wie ist die Resonanz der Jugendlichen für solche Projekte? Nimmt die Zahl der Auslandsaufenthalte zu?

Kristin Wilkens: Die Projekte kommen bei den Jugendlichen sehr gut an: Immer mehr junge Menschen möchten Erfahrungen im Ausland sammeln. Bezüglich der Umsetzung ist noch ein starkes Ungleichgewicht zwischen Studenten und Auszubildenden festzustellen. Dem wollen wir entgegenwirken, indem wir gezielt für Auszubildende da sind.

Kontakt: Für Informationen steht Henrike Sachse zur Verfügung, 05631/95 35-185, E-Mail: sachse@khkb.de und die Internetseite www.arbeiten-und-lernen-in-europa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.