Ein Austausch mit Frankreich

+
Gast aus Frankreich: von links Geschäftsführer Gerhard Brühl, Obermeister Herbert Dinger, Direktor Pierre Mora und stellv. Kreishandwerksmeister Ulrich Mütze.

Die Vorbereitungen zu einem länderübergreifenden Austausch von jungen Lehrlingen standen im Mittelpunkt des Informationsbesuchs von Pierre Mora, dem Direktor des Lycée des Métiers René Caillié, einem beruflichen Gymnasium in Marseille, bei der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg.

Welche Bedeutung der Lehrlingsaustausch für das Handwerk in Waldeck-Frankenberg hat, erklärt Geschäftsführer Gerhard Brühl: „Wir bieten unseren jungen Lehrlingen die Gelegenheit, über den Tellerrand der eigenen Ausbildung hinausblicken zu können. Damit baut das Handwerk seinen Ruf als attraktiver, zukunftsfähiger Arbeitgeber für junge Menschen weiter aus.“

Mora erhielt während seines Aufenthalts umfangreiche Einblicke in die Arbeit der Kreishandwerkerschaft sowie des Lehrbauhofes. Einen besonderen Schwerpunkt habe dabei die Rolle der Innung für das Bauhandwerk Waldeck-Frankenberg eingenommen, berichtet der zuständige Obermeister Herbert Dinger: „Der Lehrlings-Austausch wird im Bereich Tiefbau stattfinden. Etwa acht unserer Lehrlinge werden Mitte November für drei Wochen nach Marseille fahren, die französischen Jugendlichen kommen dann im Juni nächsten Jahres nach Korbach. Insofern war die Präsentation unserer Aktivitäten in diesem Sektor besonders wichtig.“

Sehr positiv über den Informationsbesuch von Mora äußerte sich der stellvertretende Kreishandwerksmeister Ulrich Mütze: „Der Besuch von Pierre Mora zeigt, wie wertvoll der deutsch-französische Austausch auch für das Handwerk ist. Insbesondere die Möglichkeiten zum Gedankenaustausch sind mir persönlich sehr wichtig. Auch hier kann man voneinander lernen. Das gilt natürlich besonders für unsere Lehrlinge, die an dem Austausch teilnehmen werden. Ich freue mich sehr, dass die Kreishandwerkerschaft die deutsch-französische Freundschaft so mit Leben füllt.“ (nh/eds)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.