Vom Auszubildenden zum Schornsteinfegermeister und Energieberater

Zurück im Kehrbezirk

+
An bekannter Wirkungsstätte: Thomas Friderritzi aus Hemfurth-Edersee hat den Kehrbezirk 19 in Edertal und Bad Wildungen übernommen.

Schornsteinfegermeister Thomas Friderritzi aus Hemfurth-Edersee übernahm den Kehrbezirk KB 19 in Edertal und Bad Wildungen. Vor der amtlichen Bestellung durch das Regierungspräsidium Kassel, hatte sich der 43-Jährige für die Übernahme des Bezirks beworben.

Friderritzi betritt kein Neuland. „Ich habe meinen Beruf bei Hubert Schulze aus Giflitz gelernt. Nach Abschluss meiner Ausbildung arbeitete ich etwa 20 Jahre lang als Geselle in seinem Betrieb. Darum kenne ich sehr viele der Feuerstätten in Wohnhäusern und Liegenschaften des Bezirks. Viele dürften mich noch aus meiner Gesellenzeit kennen“, sagte der Edertaler.

Seine Meisterprüfung legte Thomas Friderritzi 1991 erfolgreich ab. Am 1. Juli 2007 wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit und übernahm einen Kehrbezirk im Raum Kassel, unter anderem bestehend aus Teilen Lohfeldens, Heiligenrode und Helsa. „Ich habe mich ständig aus- und weiterbilden lassen“, berichtet der Handwerksmeister.

Vor zwei Jahren erwarb er beispielsweise die Zusatzqualifikation „Gebäudeenergieberater der Handwerkskammer“. Etwa 3000 Wohnhäuser und Liegenschaften werden von Thomas Friderritzi und seinem Mitarbeiter Patrick Römer aus Wabern-Hebel nach gesetzlichen Vorgaben in Edertal und Bad Wildunger Stadtteilen betreut. Ihr Arbeitsgebiet sind die Ortschaften: Kleinern, Giflitz, Albertshausen, Anraff, Bergheim, Wellen, Mehlen, Lieschensruh, Edersee, Rehbach, Hemfurth, Bringhausen und Teile Bad Wildungens. (Von Uli Klein)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.