Berufe zum Ausprobieren

+
Welcher Beruf passt zu mir? Bei der Ausbildungsmesse am Obersberg zeigten Nadine Klee (rechts) und Vanessa Wacker im vergangenen Jahr viel Fingerspitzengefühl für flotte Frisuren.

Zum vierten Mal startet am Freitag, 18. März, die zweitägige Ausbildungsmesse in der Waldhessenhalle am Schulzentrum Obersberg in Bad Hersfeld. Nachdem im vergangenen Jahr über 2500 Ausbildungsinteressierte die Messe besucht haben, erwartet der Veranstalter, Regio Plus, wieder viele Besucher.

Am Freitag, 18. März, von 9 Uhr bis 16 Uhr und am Samstag, 19. März, von 9.30 bis 14 Uhr präsentieren 88 Unternehmen und Institutionen aus der Region mehr als 250 Ausbildungsberufe sowie Studien- und Bildungsangebote. Ziel ist es mit praktischen Präsentationen das regionale Ausbildungsangebot lebendig zu präsentieren sowie über die beruflichen Anforderungen zu informieren.

Die Ausbildungsmesse 2011 erschließt wieder eine Vielzahl beruflicher Alternativen in der Region. So können Schüler und junge Erwachsene nicht nur Informationen einholen, die ihnen bei der Berufsentscheidung helfen, sondern auch ihre Geschicklichkeit praktisch erproben. Dazu gibt es Vorführungen, zum Beispiel im Bereich der Mechatronik, des Gesundheitswesens und des Handwerks.

Neben „Berufen zum Anfassen“ gibt es aber auch Tipps rund um das Thema Bewerbung und Vorstellungsgespräch. Auch die praktischen Aufgaben, die von vielen teilnehmenden Unternehmen angeboten werden, können dabei helfen, die Berufsentscheidung in die richtigen Bahnen zu lenken. Unter Aufsicht können nämlich Interessierte die praktischen Fertigkeiten, die ein Beruf erfordert, kennen lernen.

Die Messeaussteller kommen aus allen wirtschaftlichen Bereichen. So wird das Handwerk auf der „Aktionsfläche – Handwerk regional“ mit den verschiedensten Handwerksinnungen vertreten sein. Außerdem kommen international arbeitende Unternehmen der Industrie wie Kali und Salz GmbH Werk Werra, Continental Automotive GmbH, RKW SE Business Unit Werra, die B. Braun Melsungen AG, Linde Ladenbau, Bosch oder Opel Eisenach.

Aber auch regionale Ausbildungsbetriebe wie etwa Höltl Retail Solutions GmbH und TLT Turbo GmbH sind vertreten. Zudem werden Berufe aus dem kaufmännischen Bereich vorgestellt, so etwa durch die Steuerberaterkammer Hessen, die AOK, die Sparkasse und die VR-Bank Hersfeld-Rotenburg. Nicht zuletzt sind das Polizeipräsidium Osthessen, das Klinikum Bad Hersfeld und die Bundeswehr vertreten, um über Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Viele Unternehmen bieten auch noch Plätze für den Ausbildungsbeginn im August 2011 an oder haben die diesjährige interne Bewerbungsfrist bis nach der Ausbildungsmesse verlängert. (red)

Informationen: SRH Berufliche Rehabilitation gGmbH, Projekt Regio PLUS, Sandweg 16, 36251 Bad Hersfeld; Telefon: 06621-4108070; e-mail: hersfeld@srh-regioplus.de, www.srh-regiolpus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.