160 Berufe auf einen Blick

+
Schauen und selbst versuchen: Beim Berufs-Info-Markt in der Northeimer BBS II ist beides möglich. Auszubildende und Ausbilder geben Tipps zu Arbeitsgängen und Lehrberufen. Unser Foto zeigt die Tischler.

Vor 33 Jahren hat die Kreis-Sparkasse Northeim (KSN) in Zusammenarbeit mit dem Handwerk den „Berufs-Info-Markt“ Northeim ins Leben gerufen. Seitdem ist die Ausbildungs-Initiative zum Vorbild für viele ähnliche Veranstaltungen geworden.

Am 11. und 12. März öffnet der Markt erneut seine Pforten, und zwar den Berufsbildenden Schulen II in Northeim.

67 Aussteller werden es laut Gernot Bollerhei, Marketingleiter der KSN, diesmal sein, die in den Fluren. Hallen und Ausbildungsswerkstätten ihre Angebote präsentieren. Dabei werden insgesamt 160 verschiedene Ausbildungsberufe präsentiert. Mit dabei sind in diesem Jahr auch sechs Hochschulen, die sich mit ihren Angeboten an Gymnasiasten wenden.

„Auch in diesem Jahr ist der Info-Markt wieder am Samstag geöffnet, und zwar von 10 bis 14 Uhr“, fährt Bollerhei fort. Und: „Wir erhoffen uns dadurch, dass insbesondere interessierte Eltern die Gelegenheit für einen Besuch mit ihren Kindern nutzen.“ Insbesondere Abiturienten und deren Eltern sollten am Samstag die Möglichkeit nutzen, sich über Ausbildungsmöglichkeiten und Studiengänge zu informieren.

Schüler, die einen Ausbildungsplatz im Handwerk und Gewerbe suchen, finden auf der Ausbildungsmesse traditionelle und neue Lehrberufe. Erfahrene Auszubildende und auch Ausbilder aus Betrieben und berufsbildenden Schulen stehen an beiden Tagen für die Beantwortung von Fragen bereit. Bollerhei: „An vielen Ständen gibt‘s zudem die Möglichkeit, kleinere Tätigkeiten des jeweiligen Ausbildungsberufes selbst auszuprobieren.“ Diesem Grundkonzept seien die Organisatoren der Ausbldungsmesse seit 33 Jahren treu geblieben. Möglich werde es auch sein, sich vor Ort nach freien Lehrstellen und Praktikumsplätzen zu erkundigen.

An beiden Markttagen wird es zudem wieder Fachvorträge für Interessenten aus allen Schulformen geben.

Eltern willkommen KSN-Marketingchef Gernot Bollerhei: „An alle Eltern möchte ich appellieren, ihr Kind beim wichtigen Thema Ausbildungs- und Berufswahl aktiv zu unterstützen. Ein gemeinsamer Besuch des Berufs-Info-Marktes ist eine gute Gelegenheit dafür. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.“ (goe)

Öffnungszeiten des Berufs-Info-Marktes in der BBS II Northeim: Freitag, 11. März, von 8 bis 13 Uhr; Samstag, 12. März, von 10 bis 14 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.