Berufsmarkt mit Vorträgen

+
Maskottchen der BBS II in typischer Zunftkleidung: Pünktlich zum bevorstehenden Berufsinformationsmarkt an den Berufsbildenden Schulen II in Northeim zeigen sich die Schüler des ersten Lehrjahres der Bauberufe Maurer, Zimmerer und Dachdecker in ihrer typischen Zunftkleidung. Die Ausstattung mit der Berufskleidung wurde durch Spenden der ansässigen Baufirmen möglich. Die Schüler erhalten so die Möglichkeit, sich die typische Kluft ganz oder in Teilen von der Schule zu leihen. Der größte Teil der Schüler kauft sich die Kleidung jedoch selbst. Zum Berufsinformationsmarkt am 11. und 12. März planen die Schüler unter anderem eine Bauolympiade mit Preisen.

Der 33. Berufs-Infomarkt, der am Freitag und Samstag, 11./12. März, in den Berufsbildenden Schulen (BBS) II in Northeim stattfindet, wartet auch in diesem Jahr wieder mit etlichen Fachvorträgen auf. Darauf weist die Kreis-Sparkasse Northeim als Hauptorganisator des Marktes mit 160 Ausstellern hin.

So bietet die Agentur für Arbeit mit der Berufsberatung sowohl am Freitag als auch am Samstag ein umfangreiches Vortragsangebot. Der Workshop „Was kann ich und was will ich“ gibt Jugendlichen Hilfestellung bei der Berufs- und Studienwahl. Mit den Vorträgen „Berufswahl und Internet“ und „Studienbewerbung - nicht nur die Note zählt!“ richtet sich die Berufsberatung gezielt an angehende Abiturienten. „Wir haben in diesem Jahr bei den Vorträgen einen thematischen Schwerpunkt für Abiturienten gesetzt“, sagt KSN-Marketingleiter Gernot Bollerhei.

Während der Freitag traditionell von den Schulen im Landkreis Northeim zur beruflichen Orientierung genutzt wird, bietet der Samstag insbesondere auch Eltern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern an den Ständen und in den Vorträgen auf Entdeckungsreise zu gehen.

Programm

Das Veranstaltungsprogramm an beiden Tagen richtet sich an Schüler der Sekundarstufe I und II. So gibt es Vorträge über Studiengänge, Ausbildung im Handwerk und Tipps für Bewerbungen rund um Ausbildungs- und Studienplätze. Bollerhei: „Es gibt für Eltern keine bessere Gelegenheit, sich zu informieren und gemeinsam mit den Kindern Anregungen für die spätere Berufswahl mitzunehmen.“ Dazu bietet sich am Samstag auch der Vortrag „Eltern und Berufswahl“ der Agentur für Arbeit an.

Wer möchte, kann einen besonderen Service der KSN in Zusammenarbeit mit der Fotografen-Innung in Anspruch nehmen. Freitag und Samstag besteht die Möglichkeit, kostenlos qualifizierte Bewerbungsfotos vom Fachmann machen zu lassen. Gut gekleidet sollte man dieses einmalige Angebot gleich für die eigene professionelle Bewerbung nutzen. (goe)

Öffnungszeiten des Berufs-Infomarktes: Freitag, 11. März, von 8 bis 13 Uhr und Samstag, 12. März, von 10 bis 14 Uhr, Eintritt frei

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.