Bei Bäckern sind Plätze frei

+

In der Region Kassel sind viele Jugendliche weiter auf der Suche nach einer Lehrstelle – und dass, obwohl gleichzeitig fast 850 Ausbildungsstellen unbesetzt sind.

Wie diese eigenartige Situation entstanden ist, darüber gehen die Ansichten auseinander. Da wären zum einen Betriebe, die sich unfair verhalten. So hat es zumindest Sonja Eichler erlebt. Nach zwei Tagen Probearbeit habe der Ausbildungsbetrieb beschlossen, dass er keinen Azubi brauche – zu teuer.

Nun ist die 21-Jährige mit 1200 Leidensgenossen wieder auf der Suche. Die andere Seite der Medaille sind Bewerber, die oft die Erwartungen der Ausbildungsbetriebe nicht erfüllen. Und dabei geht es um Grundwissen, bestätigt Andreas Nordlohne, Sprecher der Industrie- und Handelskammer (IHK): Laut einer Umfrage beklagen 72,7 Prozent von 154 befragten Unternehmen die mangelnde Ausbildungsreife von Schulabgängern. Im Vorjahr waren es 67,8 Prozent.

Die Hauptgründe waren fehlende Grundrechenkenntnisse, ein Mangel an Disziplin, Leistungsbereitschaft und Motivation und Defizite im mündlichen und schriftlichen Ausdrucksvermögen. Auch Handwerker klagen über Bewerber mit Schwächen.

Alte Denkmuster ändern

Doch auch die Berufswahl der Bewerber spielt eine Rolle: Laut Handwerkskammer wollten zuletzt 285 Azubis eine Ausbildung in der Elektrobranche. Tatsächlich gab es aber 400 offene Stellen dafür.

Auch der Bäckerjob ist so ein Beispiel: Er gilt Jugendlichen oft als besonders anstrengend. Laut Arbeitsagentur gibt es in diesem Bereich aber noch Stellen. Um dennoch künftig gute Lehrlinge zu bekommen, seien Arbeitgeber dazu aufgerufen, alte Denkmuster über Bord zu werfen, sagt Michael Reimer von der Agentur in Kassel. „Die Unternehmen sollten sich überlegen, wie sie sich ihren Wunschkandidaten produzieren.“ Bildungsdefizite könnten mithilfe der Agentur ausbildungsbegleitend beseitigt werden. (Göran Gehlen)

Die Agentur für Arbeit bietet am 17. und 19. August eine Vermittlungsbörse für unbesetzte Lehrstellen an. Sie findet im Berufsinformationszentrum Kassel, Grüner Weg 46, von 13 bis 16 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.