Designpreis für Phonomöbel

+
Siegermöbel: Jan Lingelbach (sitzend) aus Kassel gewann den Design-Preis der Holzfachschule. Hinten von links: Fachlehrer Karsten Mrzyglod, Sebastian Nöthe und Thorsten Marten.

Elf Absolventen der Bad Wildunger Holzfachschule erhielten ihre Meisterbriefe. Karsten Mrzyglod, Klassenlehrer der dieses Mal kleinen Meisterklasse, machte den jungen Tischlermeistern Mut für ihre berufliche Zukunft. „In diesen Zeiten des akuten Facharbeitermangels stehen ihnen alle Türen offen“, sagte er.

Mrzyglod forderte die Jungmeister auf, künftig besonderen Wert auf die Ausbildung des Nachwuchses für das Tischlerhandwerk zu legen.

Gemeinsam mit dem Klassenlehrer, zuständig vor allem für Konstruktion und Gestaltung, hatte Holzfachschul-Werkstattleiter Jan Dröge eine Ausstellung der Meisterstücke in der Schule vorbereitet und organisiert. Die jungen Handwerksmeister hatten unterschiedliche Schränke, Kommoden, Garderoben und Schreibtische entworfen und gefertigt.

Der Bad Wildunger Designpreis ging diesmal an Jan Lingelbach aus Kassel für sein außergewöhnlich und attraktiv gestaltetes Phonomöbel „Opticom“.

Den zweiten Preis für ein Flurmöbel „Die Welle“ erhielt Sebastian Nöthe.

Eine Anerkennung erhielt Thorsten Marten für seine moderne handwerklich gelungene Interpretation einer traditionellen Garderobe. (zcm)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.