Mitarbeiter seit über 30 Jahren

+
Gute Zusammenarbeit (von links): Seniorchef Heinrich Becker, Antje und Dieter Eilert sowie Juniorchef Thorsten Becker nach Übergabe der Ehrenurkunde.

Schreinergeselle Dieter Eilert stammt aus dem Raum Detmold. Mit dem Motorrad waren er und seine Freunde schon öfters zum Edersee gefahren und hatten in Bad Wildungen übernachtet.

Als er dann vor 31 Jahren beim Arbeitsamt nach einer Stelle fragte, konnte er schon am nächsten Tag, einem 2. Februar, bei der Schreinerei Becker in Hemfurth-Edersee anfangen.

Mit einer Ehrenurkunde der Handwerkskammer Kassel wurde Eilert am Sonntag in einer Feierstunde im Hotel Dornröschens Höh geehrt. Vor einem Jahr arbeitete er schon 30 Jahre in der Schreinerei, deren Inhaber seit 1997 dessen Sohn Thorsten Becker ist. Voriges Jahr gab es aber so viel zu tun, dass die Ehrung jetzt nachgeholt wurde. In einem Rückblick auf diese drei Jahrzehnte würdigte der Senior-Chef den bemerkenswerten Einsatz des aus dem Raum Detmold stammenden Jubilars.

Mit der Kelle in der Hand

„Mit Interesse und Tatkraft“ habe sich Eilert schon als junger Geselle und seitdem sowohl in der Produktion als auch bei den betrieblichen Erweiterungen engagiert als es galt, bei notwendig gewordenen Maurerarbeiten anzupacken. „So gesehen haben wir unseren Betrieb mit Dir aufgebaut“, sagte Heinrich Becker.

Die Zusammenarbeit mit Dieter Eilert sei „stets einvernehmlich, kollegial und vertrauensvoll“ gewesen, stellte er fest, und er freue sich, dass das gute Verhältnis auch mit seinem Sohn Thorsten ebenso weiter bestehe, wofür er sehr dankbar sei. (zug)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.