Ehrenurkunde der IHK für Martin Schmand

Meisterlich seit 25 Jahren

+
Meister seit einem Vierteljahrhundert: Von seinem ehemaligen Lehrmeister Georg Gante (rechts) und dessen Sohn Jürgen Gante (links) bekam Martin Schmand die silberne Ehrenurkunde für sein 25-jähriges Meisterjubiläum überreicht.

Von seinem ehemaligen Lehrmeister Georg Gante und dessen Sohn Jürgen Gante bekam der Volkmarser Martin Schmand jetzt die Silberne Ehrenurkunde für sein 25-jähriges Meisterjubiläum überreicht.

Seinen beruflichen Werdegang startete Schmand 1978 mit einer Lehre zum Radio- und Fernsehtechniker bei der Firma Philipp Gante und Söhne in Niederelsungen. Im Januar 1982 legte er seine Gesellenprüfung ab. Im Sommer 1982 verpflichtete sich Martin Schmand für fünf Jahre bei der Bundeswehr, wo er eine Ausbildung zum Luftfahrzeugausrüstungsmechaniker absolvierte. Mit der Abfindung, die er nach fünf Jahren Wehrdienst bekam, wurde die Meisterausbildung finanziert. Zehn Monate bereitete sich der Volkmarser am Bildungszentrum für Elektrotechnik in Lauterbach auf seine Meisterprüfung vor.

Es war der 30. Oktober 1987, als Schmand kurz vor seinem 26. Geburtstag vor der Handwerkskammer Wiesbaden seine Meisterprüfung zum Radio- und Fernsehtechnikermeister ablegte. Im November begann er dann als Betriebsleiter bei der Firma Radio Claus in Hofgeismar. Noch bis Ende 1990 arbeitete er dort in seinem Berufsfeld, bevor er im Januar 1991 im St. Elisabeth Krankenhaus in Volkmarsen die Stelle zum Leiter Technischer Dienst antrat.

Zur heutigen Firma Elektro Gante, seinem Lehrbetrieb, bestand immer ein guter Kontakt, und es war auch sein Lehrmeister Georg Gante, der ihn animierte, seinen Meister zu machen. Eine Entscheidung, die der Wehrführer der Volkmarser Feuerwehr und engagierte Kommunalpolitiker nie bereut hat, sagt er.

Um so mehr freute sich Schmand, dass ihm jetzt die Ehrenurkunde der Handwerkskammer zum Meisterjubiläum von der Firma Gante überreicht wurde. (ysk)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.