Einsatz für sein Handwerk

+
Ehrenbriefträger: Werner Haas mit seiner Frau Doris.

Mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen wurde jetzt der Obermeister der Fleischer-Innung Werra-Meißner, Werner Haas aus Laudenbach, ausgezeichnet. Landrat Stefan Reuß überreichte ihn in einer Feier in Eschwege.

Kreishandwerksmeister Klaus Funke ging in seiner Rede auf Haas’ Verdienste für das Gesamthandwerk und das Fleischerhandwerk ein. Der 1946 geborene Haas leitet seit fast 40 Jahren das Fleischereifachgeschäft Heinrich Fleckenstein. Seine Passion für das Fleischerhandwerk spiegelt sich in seinem großen Engagement in den Ehrenamtsfunktionen. Dieses würdigten die Kollegen der Fleischer-Innung Werra-Meißner 2002 mit seiner Wahl zum Obermeister. Hinzu kamen Ehrenämter, wie die Innungsvertretung beim Landesinnungsverband, Meisterbeisitzer im Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten, Lehrlingswart sowie im Rechnungs- und Kassenprüfungsausschuss. Haas ist außerdem Mitglied im Vorstand der Kreishandwerkerschaft.

Durch seine Passion bewies Haas auch Weitblick für das Fleischerhandwerk, legte er frühzeitig die Richtung zur Umsetzung des HACCP-Konzepts (Hazard Analysis and Critical Control Point) der Fleischer-Innung Werra-Meißner. Dieser Standard für die Lebensmittelsicherheit dient der Vermeidung von Gefahren für den Verbraucher. Hieraus resultierte auch die hohe Quote bei der EU-Zulassung von schlachtenden Fleischereibetriebe im Kreis, die Werner Haas vorantrieb, heißt es in der Würdigung. Seine Kollegen aus anderen Kreisen wählten Haas zum Vorsitzenden der Qualitätsgemeinschaft Nordhessischer Lebensmittel. Dieser Verein kümmert sich um die Markenrechte für hochwertige Wurstwaren aus Nordhessen. Haas ließ beim deutschen Patent- und Markenamt in München folgende Wortmarken als Kollektivmarke eintragen: „Ahle Worscht“, „Nordhessische Stracke“, „Nordhessische Dürre Runde“, „Nordhessischer Feldkieker“. (stk)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.