Erfolg für heimische Teilnehmer bei Leistungswettbewerb des Dachdeckerhandwerks

Lewandowski bester Geselle

+
Nach dem Wettbewerb: von links Wolfgang Winter, Matthias Böhme, Norbert Hain, Achim Nagel,Maximilian Kröck, Robert Bernhard, Moritz Hedlund, Tobias Brendel, Tom Robin Kräger, Maik Möller, Phillip Wagner, Laura Rothauge, Vitaliy Chyrkin und Herbert Wisser sowie vorne von links die Landessieger Mike Lewandowski und Florian Dries

Zwei Dachdecker-Gesellen, die im Schwalm-Eder-Kreis lernen, sind Landessieger beziehungsweise Zweiter beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend im Dachdeckerhandwerk Hessen geworden.

Mike Lewandowski aus Malsfeld (Ausbildungsbetrieb Horst Wagner, Neukirchen) setzte sich gegen die Konkurrenz durch, Vitaliy Chyrkin aus Kassel (Ausbildungsbetrieb Nico Barwich, Melsungen) wurde Vizemeister.

Als einzige Gesellin war Laura Rothauge (Ausbildungsbetrieb Jürgen Rothauge, Homberg) ins Rennen gegangen. Ermittelt wurden die besten Junggesellen der 250 Prüflinge aus Hessen. Teilnehmen durfte nur, wer mindestens ein „gut“ in Praxis bei der Gesamtnote „gut“ vorweisen konnte.

Die Landessieger bekamen als Preis einen Werkzeugkoffer, für alle Teilnehmer gab es Berufskleidung, Spezialschuhe und Urkunden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.