Erste „Nachtwanderung“ ein großer Erfolg

Zur ersten „Nachtwanderung“ im Rahmen der gemeinsamen „Winteraktion Energiesparen“ hatten die Stadt Kassel und die Verbraucherzentrale Ende Januar eingeladen.

Über 20 Interessierte hatten sich um 19 Uhr im Gemeindepavillon der Christuskirche eingefunden. Die Energieberater Ernst und Engelhaupt gaben zunächst eine Einführung in Technik und Möglichkeiten der Thermographie, die von Beginn an auch das Publikum mit einbezog. Die sich alsbald entwickelnde rege Diskussion musste mit Rücksicht auf die fortgeschrittene Zeit und die noch bevorstehende Wanderung sogar ein wenig gebremst werden.

Bei idealen äußeren Bedingungen (kalt und trocken) wurden anschließend in der Wilhelmshöher Allee und der Friedrich-Naumann-Straße eine Reihe von Gebäuden mit Hilfe der Thermographie-Kamera untersucht. Dabei konnte sehr anschaulich dargestellt werden, wo gerade auch bei älteren Wohnhäusern die „Problemzonen“ sind. Es wurde aber auch deutlich, dass jedes Haus seine besonderen Eigenarten hat, die bei der Planung einer energetischen Sanierung unbedingt berücksichtigt werden sollten. Die Mitwanderer machten reichlich Gebrauch von der Gelegenheit, sich mit erfahrenen Experten auszutauschen, bis die Veranstaltung gegen 22 Uhr ihr Ende fand.

„Das war ein Auftakt nach Maß“, bewertet Eva Raabe von der Verbraucherzentrale die Veranstaltung. Auch Stadtrat Dr. Joachim Lohse, der die Wanderung selbst ein Stück begleitet hat, ist zufrieden. „Ich freue mich darüber, dass unser Angebot so ein interessiertes Publikum gefunden hat. Das macht deutlich, dass das Thema Energiesparen für viele Menschen wichtig ist.“

Wenn die Witterung es zulässt, wird am 17. Februar eine weitere „Nachtwanderung“ stattfinden, diesmal in Kirchditmold. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.