Fachinnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hofgeismar-Wolfhagen

Zu recht stolz auf den selbst ausgebildeten Nachwuchs

+
Fachinnung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hofgeismar-Wolfhagen: Obermeister Thorsten Jakob gratuliert Friedhelm Fenner.

Das Lob von Thorsten Jakob, Obermeister der Innung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) Hofgeismar-Wolfhagen, galt allen ausbildenden Innungsbetrieben: „Wenn unsere Ausbildung so fruchtbar ist und der Berufsnachwuchs derart gute Ergebnisse einfährt, muss das doch einfach mal gewürdigt werden.“

Die SHK-Innungsbetriebe können zu recht stolz sein auf die Leistungen der neuen Gesellinnen und Gesellen, die im vergangenen Sommer und im Winter ihre Abschlussprüfungen bestanden haben.

Zwei junge Männer haben sich dabei besonders hervor getan: Johannes Siebert (Ausbildungsbetrieb: Jakob Heizung & Sanitär GmbH, Naumburg-Heimarshausen) wurde bei der Abschlussprüfung im Winter 2012/13 Innungsbester und war danach bei dem Kammerentscheid. Jan Eike Georges (Udo Jungermann GmbH, Hofgeismar-Friedrichsdorf), der seine Gesellenprüfung vorgezogen im vergangenen Sommer absolvierte, ist einen Schritt weiter gekommen. Er siegte bereits auf Kammerebene und konnte danach beim Landesentscheid seine Leistung noch mal unter Beweis stellen.

Während die einen gerade – mit viel Vorschusslorbeeren bedacht – in den Handwerksberuf gestartet sind, können andere auf eine lange, erfolgreiche Handwerkerkarriere zurückblicken. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der SHK-Innung Hofgeismar-Wolfhagen in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Kassel in Hofgeismar ehrte der Vorstand Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister Karl-Heinz Rosenthal (Reinhardshagen) für dessen 25-jähriges Betriebsjubiläum. Gleich zwei Urkunden gab es für den Gas- und Wasserinst.-/Zentralh.- und Lüftungsbaumeister Friedhelm Fenner (Grebenstein): Zum einen für sein 25-jähriges Meisterjubiläum und zum anderen für das 75-jährige Betriebsjubiläum.

Bevor man sich zu Glückwünschen und Gesprächen am Buffet traf, mussten die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung noch eine umfangreiche Tagesordnung bewältigen, die unter anderem vom Jahresbericht, Haushaltsplänen und weiteren Regularien bestimmt war. Über Aktuelles aus dem Verbandsgeschehen berichtete Landesinnungsmeister Jürgen Jakob; Andreas Schneider von der E.ON Mitte erläuterte die Umstrukturierungen beim Energie-Anbieter. Das Kompetenzzentrum „Gebäude und Energietechnik“ des SHK-Fachverbandes Hessen stellte dessen neuer Schulleiter Klaus Möller vor. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.