Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Hersfeld-Rotenburg

47 junge Gesellen freigesprochen

+
Stolz: Der Kraftfahrzeugmechatroniker Stephan Obermeier (Dritter von links) und der Elektroniker Andre Schütt (Vierter von links) sind von Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker (von links), Obermeister Kurt Modenbach, Obermeister Uwe Willich und Hauptgeschäftsführer Dirk Bohn als Prüfungsbeste ausgezeichnet worden.

In der Gewissheit, ihr Können und Wissen unter Beweis gestellt zu haben und einen großen Schritt in eine gute Zukunft gegangen zu sein, nahmen 47 junge Männer am Freitagabend in „Bebras Hessischem Hof“ in Anwesenheit von Kreishandwerksmeister Klaus Stöcker ihre Gesellenbriefe entgegen.

Wie immer beim Wintertermin oblag es Obermeister Kurt Modenbach, die sechs Metallbauer, 17 Kraftfahrzeugmechatroniker, 14 Anlagenmechaniker der Fachrichtung Sanitär-Heizung-Klima und zehn Elektroniker zu begrüßen und nach altem Brauch von den Verpflichtungen des Lehrvertrages freizusprechen. „Der Grundstein ist gelegt“, betonte der erste Mann der Innung der Metallhandwerke. Gleichwohl gelte es, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und sich weiterzubilden. „Übernehmen Sie Verantwortung, seien Sie Ihren Betrieben ein fairer Partner und versuchen Sie, auch Ihren Chef zu verstehen!“, rief der Rotenseeer der Gesellenrunde zu, der diesmal keine einzige „Junggesellin“ angehörte.

Permanent weiterbilden

Festredner, Studiendirektor Uwe Seitz, stellte heraus, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, eine Sache zu Ende zu bringen: „Sie haben Zielstrebigkeit und Durchhaltewillen bewiesen und Sie sind dreieinhalb Jahre lang anständig miteinander umgegangen. Darauf können Sie stolz sein.“ Wie Modenbach unterstrich der Abteilungsleiter Metalltechnik der Beruflichen Schulen Obersberg, dass es angesichts immer komplexerer Anforderungen unabdingbar sei, sich permanent weiterzubilden. Darüber hinaus sei es auch im Smartphone-Zeitalter vonnöten, auf den Kunden zuzugehen und mit ihm zu kommunizieren. Nicht ganz ohne Hintersinn rief er den Junghandwerkern zu: „Zur modernen Kommunikation gehören nach wie vor Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt!“

Bildergalerie

Freisprechung der Handwerksgesellen im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Seitz ermunterte die Absolventen, ihr Leben in die Hand zu nehmen und die Welt kennenzulernen: „Schauen Sie über den Tellerrand hinaus und kommen Sie mit neuen Erfahrungen zurück. Sie werden gebraucht: als Handwerker und als Mensch, der sich bei uns einbringt.“ Ähnlich äußerte sich Bebras zukünftiger Bürgermeister Uwe Hassl, der gemeinsam mit dem amtierenden Rathauschef Horst Groß, Ausbildern und Familienangehörigen als Ehrengast an der Freisprechungsfeier teilnahm.

Download

PDF der Sonderseiten Freisprechungsfeier

Für besonders gute Prüfungsleistungen wurden der Kraftfahrzeugmechatroniker Stephan Obermeier und der Elektroniker Andre Schütt, beide aus Rotenburg, ausgezeichnet. Auf Nachfrage erklärte Schütt, dass es wichtig sei, sowohl in der Schule aufzupassen als auch im Betrieb auf das zu hören, was man gesagt bekomme. Seine Kollegen Bastian Bube, Johannes Ebert und Peter Maximilian Wicht, die schon bald auf die Meisterschule gehen wollen, führten ihren Erfolg auf das duale Ausbildungssystem und den praxisnahen Unterricht in Bebra zurück: „Unser Klassenzimmer war praktisch unsere Werkstatt.“ (zwa)

Gesellenprüflinge Winter 2013/2014

Metallbauer

Simon Bierwirth - Alheim (Stückrad-Tresore GmbH, Alheim), Felix Franke - Alheim (Kirchner Solar Group GmbH, Alheim), Dennis Mengel - Rotenburg a. d. Fulda (Carsten Thomas, Friedewald), Berat Mislimi - Ronshausen (Stahlbau Frank GmbH, Bebra), Sascha Pfaff – Friedewald, Marcel Wecker - Rotenburg a. d. Fulda (GFU-Akademie für Bildung und Beratung GmbH, Bebra)

Kraftfahrzeugmechatroniker

Bastian Bube - Neuenstein (Schade und Sohn GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Vincent David - Bad Hersfeld (Autohaus Fink GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Albert Dück - Bad Hersfeld (Autohaus Salzmann GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Kevin Eberbeck - Kirchheim (Schade und Sohn GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Johannes Ebert - Hünfeld (Schade und Sohn GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Fabian Dominik Hauer - Bad Hersfeld (Autogalerie Bad Hersfeld GmbH, Bad Hersfeld), Andreas Keth - Haunetal (Fehr Umwelt Hessen GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Lukas Kirchner - Cornberg (Reifen Hofmann GmbH & Co. KG, Bebra), Sascha König - Bebra (Autohaus Gollhardt GmbH, Bad Hersfeld), Marvin Müller - Bad Hersfeld (BMTI- Baumaschinentechnik International GmbH, Bad Hersfeld), Jan Erik Nennstiel - Bebra (Schade und Sohn GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Stephan Obermeier - Rotenburg a. d. Fulda (BJH Berufs- und Jugendhilfe Bad Hersfeld gemeinnützige GmbH, Bad Hersfeld), Onur Örde - Bad Hersfeld (Schade und Sohn GmbH & Co. KG, Bad Hersfeld), Waldemar Schmelewski - Alheim (Viktor Simons, Alheim), Christopher Schuman - Schwarzenborn (Schade und Sohn GmbH & Co. KG, Kirchheim), Alexander Voth - Hauneck (Vergölst GmbH, Bad Hersfeld), Peter Maximilian Wicht - Wehretal (Autohaus Krah & Enders GmbH, Bad Hersfeld)

Anlagenmechaniker SHK

Tibor Bachmann - Rotenburg a. d. Fulda (Christian Gürth - KID Haustechnik GmbH, Rotenburg a. d. Fulda), Hendrik Becker - Alheim (Ullrich Haustechnik Bad Design Heizung und Sanitär GmbH, Bebra), Tim Collmann - Ludwigsau (Achim Zuschlag, Ludwigsau), Alexander Dück - Rotenburg a. d. Fulda (Wolfgang Hahn, Alheim), Daniel Hafermas - Alheim (J. F. Trubel GmbH, Bebra), Daniel Hassenpflug - Alheim (Jörg Brandau, Rotenburg a. d. Fulda), Alexander Klug - Rotenburg a. d. Fulda (Frank Dürnfelder, Rotenburg a. d. Fulda), Sascha König - Schlitz (Weidemann KG Haustechnik, Niederaula), René Mohr - Neuenstein (Wolfgang Schaub GmbH, Neuenstein), Philipp Müller - Niederaula (Georg Eichenauer, Bad Hersfeld), Philipp Nied - Alheim (Wolfgang Hahn, Alheim), Florian Schneider - Bad Hersfeld (Sascha Karpenstein, Ludwigsau), Christian Schrader - Bebra (Frank Dürnfelder, Rotenburg a. d. Fulda), Christian Thiel - Bad Hersfeld (Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH, Bad Hersfeld)

Elektroniker

Marcel Bube - Hauneck (Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH, Bad Hersfeld), Nicholas Ray Champagne - Bad Hersfeld (Heußner-Nuhn Wellness,-Schwimmbad- und Elektrotechnik, Bad Hersfeld), Andreas Hofmann - Bebra (Markus Deist, Rotenburg a. d. Fulda), Timm Lotz - Bad Hersfeld (Heinrich Leist, Bad Hersfeld), Matthias Mortka - Niederaula (Jörg Spohr, Niederaula), Lukas Schippmann - Bad Hersfeld (Elektro Hess GmbH, Bad Hersfeld), Andre Schütt - Rotenburg a. d. Fulda (Markus Deist, Rotenburg a. d. Fulda), Tobias Sennhenn - Ringgau (Elektro Zang GmbH, Bebra), Jan Steinhäuser - Morschen (Kirchner Solar Group GmbH, Alheim), Jens Ziegler - Rotenburg a. d. Fulda (Willich Elektrotechnik GmbH, Bebra)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.